06:55 25 März 2017
Radio
    Landkarte Syriens

    Syrien in Einflusszonen? Lawrow kommentiert Vorstoß Kerrys

    © Sputnik/ Dmitry Vinogradov
    Аusland
    Zum Kurzlink
    50971122179

    Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat den Vorschlag seines US-amerikanischen Amtskollegen John Kerry, Syrien in sogenannte Einfluss-Zonen aufzuteilen, als „vereinfacht“ bezeichnet.

    John Kerrys Vorschlag, „festzumachen, wo die ‚Euren‘ und wo die ‚Unseren‘ sind, um diese Zonen nicht zu bombardieren und dazwischen alles anzugreifen, das ist ein etwas vereinfachter Ansatz“, kommentierte Lawrow am Montag in Moskau. „Denn von prinzipieller Bedeutung ist der Kampf gegen die Terroristen.“

    Kerry hatte in der vergangenen Woche vorgeschlagen, eine Linie in Syrien zu ziehen: „Ihr kommt nicht hierher und wir gehen nicht dorthin“.

    Zum Thema:

    Syrien: USA gehen zu Plan B über – ohne Ankündigung und Absprachen
    Putin: Russland hat Syrien vor Zerfall bewahrt
    Experte widerspricht Kerry: US-Zerstörer hätte Su-24 nicht abschießen können
    Tags:
    Syrien, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    • avatar
      wegschmeissen2015
      Und auch sicher die ÖL-Reserven sichern.
    • avatar
      ingomaus
      welches Mandat hat #die USA in Syrien? Garkeins. Damit ist die Forderung vom US Lügen Baron Kerry zu Ignorieren. Man hat ja Jahrzente lang versucht Russland arrogant zu Ignorieren, doch seit Russland mit Terroristen aller Herren Ländern aufräumt konnte man Russland nicht mehr Außen vor halten.
      Die S400 Steuern dazu bei. Bitte noch mehr S400 nach Syrien
    • avatar
      ladiner
      Yinon-Plan; Kerry zu Diensten der Hure Babylon.

      www.voltairenet.org/article185981.html
    • avatar
      Albert
      In "Mauern" bauen sind die amis immer gut. Nordkorea, DDR, jetzt Ukraine, nun Syrien... .
    • avatar
      andre.marggrafAntwort ansophie.ostermann(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      sophie.ostermann,
      Sie haben es richtig erfasst. Die Terrorväter und -paten werden immer dreister!
    • Lieber Mr. Kerry, wer Angst hat, sollte sich nicht in fremder Länder Angelegenheiten einmischen und besser zu Hause bleiben. Die Russen haben nämlich NICHT vor, zu ihnen zu kommen.
    • zivilist
      genau, Syrien auteilen, schon lange abeitet der US Agressor an der Durchstzung dieses Planes,

      schließlich will man ein N - S Gas- Trasse, damit Katar das Gas unterm persischen Golf verkaufen kann und will eine Ost- West Trasse, mit der Iran das Gas unterm Persischen Golf verkaufen könnte, verhindern.

      www.freitag.de/autoren/selberdenken/der-korridor-katar-ceyhan
    • avatar
      sophie.ostermannAntwort anzivilist(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      zivilist, nur das wird bei uns tot geschwiegen diese scheinheiligen Kriegstreiber gleich nach der USA
    • avatar
      sophie.ostermannAntwort anMikky(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Mikky, ich habe nie daran geglaubt das der widerwärtige Westen seinen Vorsatz aufgibt . Erst wenn sie haben was sie wollen. Man sollte sie endlich des Landes verweisen und unsere Deppen gleich mit
    • avatar
      Zum Glück hat Lawrow gar nichts vorgeschlagen.
      So kann man auch nicht kritisiert werden.
    • Konstantin
      Russische Kräfte sind legal in Syrien, während es sich bei den Amerikanern um Invasoren handelt.
    • avatar
      hans-martin-knapp
      Glaubt keinem amerikanischen Politiker. Sie schmeicheln, sie winden sich, sie drehen sich, sie passsen sich an und doch wieder nicht, sie vertuschen, sie lügen, alles, um ihr Ziel zu erreichen, oderdas der Israelis: die Aufteilung Syriens ins Einflußzonen. Die USA geben erst dann auf, wenn man ihnen den Allerwertesten wegschießt.
    • avatar
      Antwort anKonstantin(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Konstantin,
      schön, mal wieder etwas von Ihnen zu lesen! Habe Sie schon vermisst.
    • avatar
      Hubertus
      Curry, der Ami- Kasper meint immer noch, die Russen über den Tisch ziehen zu können,. Fehlanzeige !
    • avatar
      > Kerry hatte in der vergangenen Woche vorgeschlagen, eine Linie in Syrien
      > zu ziehen: „Ihr kommt nicht hierher und wir gehen nicht dorthin“.

      Da hätte ich einen Besseren Vorschlag, bleibt einfach zu hause und steckt
      eure Nase nicht in die Angelegenheiten anderer Staaten . . .

      > Verpisst euch einfach und, scheisst, in euren eigenen Garten <
    • Anstatt über die Aufteilung Syriens zu sprechen (die es hoffentlich niemals geben wird) sollte man über die baldige Aufteilung Deutschlands und der USA sprechen damit es diese beiden Kriegstreiber bald nicht mehr gibt auf der Landkarte!! Ich will in einer Welt leben ohne Kriege doch dafür müssen zuerst Deutschland und die USA von der Landkarte verschwinden!!! Ich meine es toternst!!!
    • avatar
      rkunz
      Meiner Meinung wäre es viel besser, die USA in Einflusszonen einzuteilen...
    • MikkyAntwort anrkunz(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      rkunz,
      hm,du meinst,man müsste die USA in Besatzungszonen aufteilen?
      Also ne russische Zone,ne Chinesische,den europäische und so weiter und dann passt?
      Hm,wäre ne Lösung.Sonst machens eh nur Blödsinn
    • avatar
      Eder
      Warum sollten die Amis Ihr Versprechen halten? Die Amis haben andere Interressen in Syrien wie schon im Irak,Libyen, usw. Wie es heute in diesen Ländern aussieht hört man in den staatl .ivilisten,Bombenanschläge in Tagestakt,Flüchtlingswelle nach Europa.
    • avatar
      axel.alber
      Kerry hatte in der vergangenen Woche vorgeschlagen, eine Linie in Syrien zu ziehen: „Ihr kommt nicht hierher und wir gehen nicht dorthin“. Das mit der Linie wäre dann nicht schlecht, wenn Sie mittig im Atlantik zwischen Nordamerika und Europa verläuft. ami go home, aber dalli. In Syrien habt Ihr nichts zu suchen.
    neue Kommentare anzeigen (0)