Widgets Magazine
13:43 22 August 2019
SNA Radio
    Polnischer Soldat mit einem Beryl Assault Gewehr

    Polen auf weiterem Weg zu Militarisierung und anti-russischer Hysterie

    © Flickr/ UK Ministry of Defence
    Аusland
    Zum Kurzlink
    41387

    Polens Verteidigungsminister Antoni Macierewicz hat Russland gedroht und gesagt, er hoffe, dass Putin sich umdrehen wird, wenn er ihm entgegenfliegende polnische Luftsegler sieht. Dies sei aber nichts weiter als ein Scherz, erläuterte der Ex-Abgeordnete des polnischen Parlaments, Mariusz Olszewski, in einem Sputnik-Interview.

    „Natürlich war das ein Scherz, aber das ist zu ernsthaft, um das in einem kurzen Kommentar zu besprechen“, sagte er.

    Dennoch ist Polen zurzeit mit der Umrüstung seiner Armee und der Schaffung einer neuen Art von Streitkräften beschäftigt. Laut Olszewski ist das aber nichts weiter als eine PR-Aktion. Dabei müsse sich das Land auf andere Sachen konzentrieren.

    „Zurzeit bereitet Polen territoriale Verteidigungskräfte vor, für den Fall eines Angriffs, aber in Wirklichkeit braucht Polen keine territorialen Verteidigungskräfte. Polen braucht eine professionelle Armee. Alles was rund um die territoriale Verteidigung passiert, ist einfach PR“, so der Politiker.

    Dabei glaube er, dass die polnische Regierung „endlich aufwachen und sich damit beschäftigen muss, reale Dinge zu machen“.

    Was die Worte von Verteidigungsminister Macierewicz über polnische Luftsegler betrifft, sagte Olszewski, dass diese von den Nato-Verbündeten Polens nicht positiv bewertet werden. Dabei sehe die polnische Regierung zurzeit nicht, was in der realen Welt vorgeht.

    Und zwar: „Dass wichtige Sachen in Syrien geschehen, in der Ukraine, dass die Politiker keine Luftsegler erörtern, sondern ein neues Format der globalen Sicherheit, dass es Verhandlungen auf der Linie Kerry-Lawrow gibt, dass China ins Syrien-Spiel eintritt, dass die Türkei ihre Politik ändert“, erläuterte er.

    „All das sind sehr ernsthafte Dinge, aber im politischen Diskurs Polens gibt es diese Punkte einfach nicht. Und das jagt irgendwie Angst ein“, fügte der Ex-Abgeordnete hinzu.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Polen: Mülldeponie-Mitarbeiter entdecken 500.000 Euro in altem Staubsauger
    Das hat Polens Regierungschefin mit Merkel zu bereden
    Nach Polens „roter Ampel“ für Nord Stream 2: Gazprom-Partner prüfen alternative Wege
    Polens Ex-Präsident: Kaczyński selbst am Smolensk-Absturz schuld
    Tags:
    Militarisierung, Armee, Antoni Macierewicz, Russland, Polen