09:30 24 Oktober 2017
SNA Radio
    US-Panzer M1A2 SEP Abrams bei Militärübung in Südkorea (Archivbild)

    Trump will US-Rüstungsetat um 54 Milliarden Dollar aufstocken

    © AP Photo/ Ahn Young-joon
    Аusland
    Zum Kurzlink
    1620641478

    Die Administration von US-Präsident Donald Trump will die Rüstungsausgaben in ihrer Etatvorlage um 54 Milliarden Dollar aufstocken. Das teilte ein Sprecher des Weißen Hauses am Montag in Washington mit.

    Die Ausgaben für andere Belange würden um die gleiche Summe reduziert. „Wir werden die Sicherheit auf Kosten von Programmen erhöhen, die keine hohe Priorität haben. Die meisten föderalen Einrichtungen werden sich gezwungen sehen, ihre Ausgaben zu kürzen“, sagte der Sprecher.

    Es gehe nicht um die endgültige Variante des Haushalts. Der Entwurf sei eine Grundlage für Diskussionen zwischen dem Weißen Haus und föderalen Einrichtungen. „Erst nach allen Abstimmungen wird die Etatvorlage im Kongress eingebracht“, betonte er.

    2015 hatten die Rüstungsausgaben mit rund 598,5 Milliarden Dollar 54 Prozent des föderalen Haushalts der USA ausgemacht.

    Zum Thema:

    China erhöht Rüstungsetat: „Keine Militärgewalt um Hegemonie willen“
    Senat des US-Kongresses billigt Rüstungsetat 2015 in Höhe von $577 Mrd.
    Ausgaben der Drogensüchtigen in Russland höher als dessen Rüstungsetat
    Tags:
    Erhöhung, Rüstungsetat, Weißes Haus, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren