13:23 12 Dezember 2017
SNA Radio
    Israels Verteidigungsminister Avigdor Liberman (Archivbild)

    Israel schlägt Arabern Allianz gegen Iran vor

    © Sputnik/ Maxim Blinov
    Аusland
    Zum Kurzlink
    Atomstreit mit Iran (135)
    356143

    Israel hat Saudi-Arabien die Bildung einer Art NATO im Nahen Osten vorgeschlagen. „Es ist Zeit, öffentlich ein formelles Bündnis zu bilden, eine Koalition aller gemäßigten Kräfte im Nahen Osten gegen den Terror“, sagte der israelische Verteidigungsminister Avigdor Liberman in einem Interview der „Welt“.

    Die gemäßigten sunnitischen Staaten hätten verstanden, dass „die größte Gefahr für sie nicht Israel ist, oder der Zionismus, oder die Juden, sondern der Iran“, sagte Liberman. Zu den gemäßigten Staaten zählte er die Golfländer, namentlich auch Saudi-Arabien. Liberman sagte, es sei egal, „ob es sich bei den Partnern einer solchen Allianz um Muslime, Juden oder Christen handelt“.

    Dem Blatt zufolge nahm der Minister direkt Bezug auf die NATO. „Wenn es eine echte Koalition gibt, dann haben Sie auch echte Verpflichtungen“, sagte Liberman. „Sehen Sie sich die NATO an. Sie beruht auf dem Prinzip, dass jedes Land bereit ist, alle anderen zu schützen, und von allen anderen beschützt wird.“

    Liberman übte harsche Kritik an der europäischen Nahost-Politik. „Ich glaube, dass das europäische und internationale Engagement im Konflikt mit den Palästinensern sehr kontraproduktiv war“, sagte er.

    Der Minister kritisierte ferner fünf von sechs Staaten, die den Atom-Deal mit Teheran verhandelt hatten, darunter auch Deutschland. „Es gibt mindestens fünf Staaten, die eine Beendigung des Deals in jedem Fall verhindern würden – China, Russland, Großbritannien, Frankreich und Deutschland“, sagte Liberman.

    Dabei klammerte er die USA aus. Bekanntlich hat sich der neue US-Präsident Donald Trump mehrmals kritisch gegen den von seinem Vorgänger Barack Obama ausgehandelten Atom-Deal geäußert. Vor einigen Wochen hatte Trump den Iran sogar als „Terrorstaat Nummer Eins“ eingestuft.

    Nach Angaben des „Wall Street Journal“ erwägt die Trump-Administration jetzt die Möglichkeit, eine militärische Anti-Iran-Allianz im Nahen Osten ins Leben zu rufen. In die Allianz sollten sowohl Israels Anhänger, als auch seine langjährigen Gegner aufgenommen werden. Es gehe um Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), Ägypten und Jordanien, schrieb das Blatt.

     

    Themen:
    Atomstreit mit Iran (135)

    Zum Thema:

    „Ein Fiasko!“: Moskau kommentiert potentiellen Ausstieg Irans aus Atom-Deal
    Die USA, der IS und Saudi-Arabien
    Deshalb „gefährdet“ Iran die USA – Politologen zu US-Terrorschutz-Dekret
    Rivalität mit den USA im Nahen Osten: „Neue Möglichkeiten für russische Diplomatie“
    Terroranschlag 9/11: Organisator hinterließ Obama Brief voller Vorwürfe
    Tags:
    Vorschlag, Allianz, Avigdor Liberman, Iran, Nahost, Israel
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren