00:21 19 Juli 2018
SNA Radio
    Graffiti auf der Wand vor der ehemaligen US-Botschaft in Teheran

    Streit um Iran-Abkommen: Maas sieht Bruch im Verhältnis zu den USA

    © AFP 2018 / Atta Kenare
    Аusland
    Zum Kurzlink
    5625

    Der einseitige Ausstieg der USA aus dem Iran-Abkommen wirkt wie Gift fürs transatlantische Verhältnis, erklärte Bundesaußenminister Heiko Maas. Die Freundschaft zu den USA sei beschädigt. Einknicken sei keine Option, sagte er in einem SPIEGEL-Interview.

    Maas sieht das transatlantische Verhältnis nach dem einseitigen Ausstieg der USA aus dem Iran-Abkommen langfristig beschädigt. "Der Wandel, den die USA durchlaufen, hat schon lange auch das transatlantische Verhältnis erfasst", sagte der SPD-Politiker in dem im jüngsten Heft abgedruckten Gespräch. 

    Den deutlichen Wandel in den Beziehungen, so Maas weiter, spüre man "nicht erst seit der Enttäuschung von Dienstagabend". Für die nächsten Monate kündigte er eine selbstbewusste Haltung gegenüber den USA an. "Wir sind bereit zu reden, zu verhandeln, aber wo nötig auch für unsere Positionen zu streiten", so der Außenminister.

    Maas' Staatsminister Niels Annen geht in seiner Kritik an den USA noch weiter. Der Ausstieg aus dem Nuklearabkommen sei "eine Fehlentscheidung mit langfristigen gravierenden Konsequenzen für unser Verhältnis".

    Mehr zum Thema: Nach Raketenangriff: Maas kündigt diplomatische Initiative Deutschlands zu Syrien an

    Nach Gesprächen in Washington in dieser Woche sieht der SPD-Politiker bei den USA kaum noch Kompromissbereitschaft. "Wir müssen bedauerlicherweise feststellen, dass es auf US-Seite kaum Bereitschaft gibt, die Argumente der Verbündeten ernst zu nehmen", sagte Annen.

    Den Streit über das Atomabkommen bezeichnete Annen als Zäsur des Verhältnisses zu den USA. Es habe zwar auch in der Vergangenheit große Differenzen gegeben, zum Beispiel vor dem Irak-Krieg 2003. Letztlich habe man aber immer dieselben Ziele verfolgt. Mit Präsident Donald Trump habe sich die Lage geändert. Ob beim Handelskonflikt oder beim Streit um das Iran-Abkommen: "Es geht inzwischen um unsere Kerninteressen", betonte Annen.

    Tags:
    Zerwürfnis, Beziehungen, Atomabkommen, Heiko Maas, Iran, Deutschland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren