02:31 17 Dezember 2018
SNA Radio
    US-Panzerabwehr-Waffensystem FGM-148 Javelin

    Ukraine will Waffen und Kampftechnik direkt vom Pentagon beziehen

    CC BY-SA 2.0 / Defence Images / Combined Arms Demonstration
    Аusland
    Zum Kurzlink
    5871

    Die Ukraine will künftig Waffen und Kampftechnik unmittelbar vom Pentagon beziehen. Zu diesem Zweck wird der Sicherheits- und Verteidigungsausschuss der Werchowna Rada einen entsprechenden Gesetzentwurf einbringen, wie die russische Internetzeitung Wsgljad (vz.ru) am Montag schreibt.

    „Die Möglichkeit einer direkten Kooperation des (ukrainischen) Verteidigungsministeriums mit dem Pentagon und dem State Department beim Kauf von Kampftechnik, Waffen und Dual-Use-Gütern ist ein überaus wichtiger Faktor“, erklärte der Sekretär des Ausschusses, Iwan Winnik.

    Zuvor teilte der ukrainische Botschafter in Washington, Waleri Tschaly, mit, dass Kiew bei Washington Luftabwehrsysteme im Stücknennwert von 750 Millionen US-Dollar beantragt hatte.

    2017 hatte das Weiße Haus die Lieferung tödlicher Waffen an die Ukraine genehmigt. Es geht unter anderem um tragbare Panzerabwehrkomplexe Javelin. Dabei verbot die amerikanische Seite den Einsatz dieser Systeme an der Trennlinie im Donbass. Eine eigenständige Nutzung von Kampftechnik wäre Tschaly zufolge ausschließlich im Fall eines direkten Kaufs möglich.

    Mehr zum Thema: Atomare Expansion der USA in die Ukraine: Symmetrische Antwort Russlands

    Im August teilte der ukrainische Generalstabschef Viktor Muschenko mit, dass ukrainische Militärs im Umgang mit Javelin-Systemen geschult wurden und zu ihrem Einsatz bereit sind.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Kauf, Kampftechnik, Waffen, Pentagon, Viktor Muschenko, Waleri Tschaly, Iwan Winnik, USA, Ukraine