10:04 15 August 2020
SNA Radio
    Аusland
    Zum Kurzlink
    564416
    Abonnieren

    Die syrische Luftwaffe hat bislang rund 25 Raketen- und Bombenangriffe auf Positionen der Islamischen Partei Turkestans im Norden der Provinz Idlib geflogen. Dabei wurden einige Terroristen getötet bzw. verletzt sowie ein Teil der Positionen und Fortifikationsanlagen des Gegners zerstört, sagte ein syrischer Militär in einem Sputnik-Interview.

    Die Angriffstruppen der syrischen Armee brachten strategisch wichtige Höhen im Raum von Tulu al-Safa im Ostteil der Suwaida-Wüste im Süden Syriens unter ihre Kontrolle. Dutzende Terroristen wurden dabei getötet, die Fliegerkräfte zerstörten mehrere Positionen des Gegners. Eine eingekesselte Gruppe von Daesh-Terroristen versuchte durchzubrechen, wurde aber vernichtet. Die restlichen Gruppierungen des Terrornetzwerks wurden von der Versorgung abgeschnitten, hieß es.

    © Sputnik .
    Syrische Armee treibt Terroristen in Idlib immer stärker in die Enge

    Die Islamische Partei Turkestans, zu der viele Terroristen aus Usbekistan und Tschetschenien gehören, hält zahlreiche Militärobjekte im Norden und Nordosten Syriens besetzt. Das Terrornetzwerk ist durch einen aktiven Einsatz von Selbstmordattentätern sowie durch Anwerben und Ausbildung von Kindern zu Kämpfern bekannt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Spahn kauft sich mit Ehemann für 4 Mio Euro Villa in Berlin
    Pompeo unterzeichnet Vertrag über mehr US-Truppen für Polen
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    Tags:
    Regierungsarmee, Offensive, Fliegerkräfte, Islamische Partei Turkestans, IS, Idlib, Syrien