09:20 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Heftige Proteste in Athen vor der US-Botschaft am 17. November 2019 am Jahres des Aufstandes am Polytechnio Athen

    Heftige Proteste vor US-Botschaft – Griechen erinnern sich an US-Unterstützung für Militärjunta

    © AP Photo / Yorgos Karahalis
    Аusland
    Zum Kurzlink
    1314810
    Abonnieren

    Heute gedenken die Griechen des Jahrestages des Aufstands der Studenten in Athen im Jahr 1973. Protestler haben sich vor der US-Botschaft in Athen versammelt. Die Griechen erinnern damit an die amerikanische Unterstützung der griechischen Militärjunta in den 1970er Jahren.

    Im November 1973 hatten griechische Studenten die Technische Universität in Athen – allgemein bekannt als die Polytechnio – besetzt und gegen die Einmischung der Militärregierung in die Studentengewerkschaften protestiert. In der Nacht vom 16. auf den 17. November brachen Panzer die Tore der Universität auf, 23 Menschen wurden getötet und mehr als tausend verletzt, obwohl es nach offiziellen Angaben überhaupt keine Opfer gegeben haben soll.

    Obwohl der Aufstand niedergeschlagen wurde, kam es zu Massenprotesten, die schließlich zum Sturz der Diktatur führten.

    ​Die Demonstranten zogen nun heute, wie an diesem Jahrestag üblich, von der Polytechnio zur US-Botschaft. Die Amerikaner unterstützten die Militärjunta in Griechenland von 1967 bis 1974.

    „Die Griechen vergessen das nicht“, ist das Motto der Protestler.

    ng/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    In Berlin getöteter Georgier hat Terroranschläge in Moskauer U-Bahn organisiert – Putin
    Ukrainischer Präsident: Gastransit-Frage „entblockt“
    „Wir Österreicher waren nie so transatlantisch, weil...“: Karin Kneissl in Moskau Exklusiv
    Tags:
    Proteste, Studenten, USA, Griechenland, Militärjunta, Junta, Militär