14:44 12 August 2020
SNA Radio
    Аusland
    Zum Kurzlink
    8093
    Abonnieren

    Das Europaparlament hat die neue EU-Kommission unter Ursula von der Leyen am Mittwoch mit breiter Mehrheit bestätigt. Damit kann die neue Führung der Europäischen Union am Sonntag ihr Amt antreten.

    Sie wird allerdings mit einem Monat Verspätung ihr Amt als EU-Kommissionschefin antreten. Eigentlich war ihr Amtsbeginn für den 1. November vorgesehen.

    Das Europaparlament lehnte drei Kandidaten für die neue Kommission jedoch ab, daher verzögerte sich das Ganze.

    Vor der Abstimmung hatte von der Leyen für ihre Kommission geworben:

    „Ich bitte um ihre Unterstützung für einen Neustart”, sagte die Deutsche am Morgen vor dem Parlament.

    Die EU stehe in den kommenden Jahren durch den Klimawandel und die Digitalisierung vor einem tiefgreifenden Wandel, der jeden Teil der Gesellschaft erfassen werde.

    Der Übergang werde „nicht einfach”, daher müsse Europa „mutig” die Herausforderungen annehmen, so von der Leyen.

    Etwa im Kampf gegen den Klimawandel gebe es angesichts der spürbaren Auswirkungen „keine Zeit mehr zu verlieren”. Der Übergang müsse zugleich „gerecht” gestaltet werden und alle Bereiche der Gesellschaft mitnehmen.

    Nötig seien deshalb massive Investitionen, um diesen Wandel zu bewerkstelligen.

    „Wir tun das, weil es das Richtige ist, nicht weil es einfach sein wird”, hatte die sie am Mittwochnoch vor der entscheidenden Abstimmung gesagt.

    ng/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Vielen Dank, Sergej“: Heiko setzt Maas-Stab in Moskau und will alle in Deutschland schützen
    Koordinatoren der Massenunruhen in Minsk festgenommen – Staatssender
    US-Präsident Trump nennt Corona-Anstieg in Deutschland „unglücklich”
    Tags:
    Wahl, EU-Kommission, Ursula von der Leyen