11:45 31 Oktober 2020
SNA Radio
    Аusland
    Zum Kurzlink
    Ukrainisches Passagierflugzeug im Iran abgestürzt (24)
    712356
    Abonnieren

    Nach dem Eingeständnis des Abschusses einer ukrainischen Boeing 737 nahe Teheran hat der Präsident der Ukraine, Wladimir Selenski, am Samstag den Iran aufgefordert, die Schuldigen zur Verantwortung zu ziehen und Entschädigungen zu zahlen.

    Wie der ukrainische Staatschef auf Facebook schreibt, fordere Kiew von Teheran ein volles Schuldeingeständnis und eine offizielle Entschuldigung über diplomatische Kanäle. Zudem sollten die Überreste der Toten in ihre Heimatländer überstellt werden.

    „Wir erwarten von dem Iran Versicherungen, dass er zu einer vollen und offenen Untersuchung bereit ist.“

    Die Ukraine hoffe, dass die Ermittlungen „ohne vorsätzliche Verzögerungen und Hindernisse fortgesetzt“ werden. Experten aus der Ukraine sollten weiterhin vollen Zugang zu möglichem Beweismaterial erhalten.

    Flugzeugabsturz im Iran

    Ein ukrainischer Passagierjet Boeing 737 stürzte am Mittwochmorgen kurz nach dem Abflug vom Khomeini Airport in der iranischen Hauptstadt Teheran ab. An Bord der Maschine befanden sich laut den ukrainischen Behörden 176 Insassen. Niemand überlebte. Unter den Opfern waren eine Doktorandin aus Mainz sowie eine Asylbewerberin aus Nordrhein-Westfalen mit ihren Kindern. Die anderen Opfer stammten aus dem Iran, der Ukraine, Kanada, Großbritannien, Schweden und Afghanistan.

    Die Maschine wurde nach Geständnis des Generalstabes der iranischen Streitkräfte durch „menschliches Versagen“ abgeschossen. In dem Zusammenhang ordnete der iranische Präsident Hassan Rohani Entschädigungsmaßnahmen an.

    Die europäische Flugsicherheitsbehörde EASA hatte nach dem Absturz von Flügen über den Iran abgeraten. Zuvor hatte die EASA bereits empfohlen, Flüge über den Irak zu vermeiden.

    Kurz vor dem Absturz am Mittwoch hatte der Iran zwei von US-Soldaten genutzte Stützpunkte im Irak angegriffen. Kurze Zeit später war die ukrainische Maschine abgestürzt. Am Freitag hatten sich bereits mehrere EU-Staaten, die USA und Kanada davon überzeugt gezeigt, dass es sich um einen versehentlichen Abschuss durch den Iran handeln müsse. CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hatte am Freitag im Gespräch mit der „Bild”-Zeitung Sanktionen gegen Teheran gefordert, falls sich erweist, dass es sich tatsächlich um einen Abschuss handelt.

    mo/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Ukrainisches Passagierflugzeug im Iran abgestürzt (24)

    Zum Thema:

    Covid-19: Der Moment, an dem die Überwachung aller durch die Regierung begann?
    Rund 30 Jugendliche sollen in Wiener Kirche randaliert und „islamistische Parolen” gerufen haben
    Das müssen Putin und Merkel wissen – Gysi über Verhältnis zu Russland und Berlin als Hauptvermittler
    Baukran bei Luxus-Wolkenkratzer schlägt wild um sich: Es regnet Trümmer aus 85. Stock – Video
    Tags:
    Wladimir Selenski, Ukraine, Iran