14:50 09 Juli 2020
SNA Radio
    Аusland
    Zum Kurzlink
    13271
    Abonnieren

    Die arabische Koalition unter Führung Saudi-Arabiens hat mehrere Luftangriffe auf die von den Rebellen der schiitischen Bewegung „Ansar Allah“ kontrollierte Hauptstadt Sanaa und die umliegenden Gebiete im Norden des Jemen gestartet. Dies teilte eine jemenitische Militärquelle am Donnerstag gegenüber Sputnik mit.

    Demnach hat die Luftwaffe der Koalition insgesamt neun Angriffe auf die Bezirke und die Umgebung von Sanaa sowie auf die Positionen der Huthi-Rebellen ausgeführt.

    Die arabische Koalition beschuldigte die Huthis 547 Verstößen gegen die Waffenruhe im Land, die die Koalition Anfang April angekündigt hatte.

    Am Dienstag teilte die saudische Regierung bei ihrer wöchentlichen Sitzung mit, dass der Waffenstillstand im Jemen verlängert werden könnte.

    Waffenruhe im Jemen

    Am 9. April teilten die saudischen Behörden gegenüber Journalisten mit, dass die saudischen Streitkräfte und andere Koalitionspartner einen einseitigen Waffenstillstand für einen Zeitraum von zwei Wochen einhalten würden. Die Saudis gaben an, die Huthis an den Verhandlungstisch bewegen zu wollen, was die Bekämpfung des neuartigen Coronavirus ermöglichen solle.
    Die Huthis wiederum unterbreiteten eine Initiative, die eine endgültige Einstellung der Kriegshandlungen an Land, auf See und in der Luft vorsieht.

    Der Experte für den Brennpunkt Jemen, Najib al-Yafi, sagte gegenüber Sputnik, dass die Konfliktparteien im Jemen trotz des Waffenstillstands die bewaffnete Konfrontation fortsetzen würden. Dabei wolle Saudi-Arabien jedoch die Teilnahme an den militärischen Handlungen gegen die Huthis einstellen, hieß es.

    Konflikt im Jemen

    Der militärische Konflikt zwischen der Regierung und den Huthi-Rebellen der schiitischen Bewegung „Ansar Allah“ dauert seit 2014 an. Die arabische Koalition unter Führung Saudi-Arabiens war im März 2015 in den Jemen einmarschiert und kämpft seitdem auf der Seite des Präsidenten Abed Rabbo Mansur Hadi.

    Ende 2018 vereinbarten die Konfliktparteien einen Waffenstillstand und einen Rückzug von den eroberten Stellungen. Diese Vereinbarungen werden jedoch von Anfang an nicht eingehalten.

    pd/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Läster-Attacke:„Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ - Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn vor Merkel
    UN-Sicherheitsrat lehnt Russlands Resolutionsentwurf zu Syrien ab
    Medwedew erzählt über sein Verhältnis zu Putin
    Tags:
    Huthi-Rebellen, Huthi, arabische Koalition, Saudi-Arabien, Luftangriff, Sanaa, Jemen