09:09 22 Oktober 2020
SNA Radio
    Аusland
    Zum Kurzlink
    182950
    Abonnieren

    Demonstranten haben in Washington die Statue eines Konföderierten-Generals gestürzt und in Brand gesetzt. Aufnahmen der Aktion erschienen im Netz.

    Der Vorfall ereignete sich während der Demonstrationen anlässlich des „Juneteenth“-Gedenkens. Bei der Skulptur handelt es sich um ein Bildnis von Albert Pike und dabei um das einzige in der US-Hauptstadt stehende Denkmal für einen Konföderierten-General.

    Auf Fernsehbildern war am späten Freitagabend zu sehen, wie die Statue mit Seilen von dem Sockel gerissen wird. Dabei skandierten Protestler „Black lives matter“ („Schwarze Leben zählen“), den Slogan der Anti-Rassismus-Bewegung.

    Die Statue wurde beschmiert, mit brennbarer Flüssigkeit begossen und angezündet. Die Polizei löschte das Feuer.

    Trumps Kritik

    Der US-Präsident Donald Trump verurteilte am Samstag in einem Twitter-Eintrag den Zwischenfall. Dabei übte er scharfe Kritik an den Polizisten, die „ihrer Aufgabe nicht nachgekommen“ seien und nur zugesehen hätten, wie eine „Statue gestürzt und abgefackelt“ werde.

    „Diese Menschen sollten sofort festgenommen werden. Eine Schande für unser Land!“

    Der Gedenktag „Juneteenth“, auch „Freedom Day“ genannt, wird jedes Jahr am 19. Juni begangen. An diesem Datum im Jahr 1865 – kurz nach dem amerikanischen Bürgerkrieg – hatte eine entsprechende Proklamation in Texas das Ende der Sklaverei verkündet.

    Tod von Floyd

    Eine Welle von Protesten und Unruhen erfasste die US-Städte nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd nach einem Polizei-Einsatz in Minneapolis (US-Bundesstaat Minnesota).

    Im Internet erschien ein Video, in dem die Polizisten Floyd mit Handschellen fesselten, ihn niederschlugen und zu dritt auf ihn niederfielen, dabei drückte einer von ihnen mit dem Knie auf den Hals des Festgenommenen. Floyd sagt im Video mehrmals, dass er nicht atmen könne, dann verstummt er. Im Krankenhaus konnte nur noch sein Tod festgestellt werden.

    mo/mt/rtr

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nahm an Tests von Oxford-Corona-Impfstoff teil: Brasilianischer Freiwilliger gestorben
    Trump ist unfähig sagt Obama, Kritik an Behörden nach Messerattacke auf Touristen
    Norbert Röttgen schwärmt von „nicht ersetzbaren“ USA und richtet „historische Frage“ an Deutschland
    Tags:
    USA