10:11 22 Oktober 2020
SNA Radio
    Аusland
    Zum Kurzlink
    21224
    Abonnieren

    Der Kurznachrichtendienst Twitter hat erneut einen Tweet von US-Präsident Donald Trump mit einem Warnhinweis versehen. Das von dem Staatschef geteilte Video kann nicht mehr angeschaut werden.

    Trump veröffentlichte am Freitag einen Eintrag mit einem Clip, der wie ein Fragment einer Sendung des US-Fernsehsenders CNN aussah und zwei Kinder zeigte. Das schwarze Kind scheint dabei zunächst vor dem weißen Kind wegzulaufen.

    Das Video wurde mit Untertiteln versehen, die lauteten „Ein erschrockenes Kleinkind flieht von einem rassistischen Kind“. Dann erscheinen die Worte: „Was eigentlich passiert ist“, und der Clip zeigt, dass beide Kinder sich zuvor umarmt haben und in der Folge miteinander laufen. Die Autoren des Videos werfen „Fake“-Medien die angebliche Verbreitung falscher Informationen vor.

    Das soziale Netzwerk markierte das Video als manipuliert und blockierte es wegen einer Klage des Urheberrechtsinhabers. In einer Erklärung schrieb Twitter, dass die vom US-Präsidenten geteilte Version der Aufnahmen laut einer Bestätigung vieler Journalisten bearbeitet und mit einer gefälschten CNN-Fernsehgrafik versehen worden sei.

    Screenshot des blockierten Postings von Donald Trump vom 19. Juni 2020, angefertigt am 20. Juni 2020
    Screenshot des blockierten Postings von Donald Trump vom 19. Juni 2020, angefertigt am 20. Juni 2020

    Das ursprüngliche Video, das die Freundschaft zwischen den zwei Kindern darstellte, erschien zuerst im September 2019 auf Facebook und wurde viral.

    Streit zwischen Trump und Twitter

    Twitter hatte bereits früher Trumps Postings unter Hinweis auf eine Urheberrechtsverletzung oder einen Verstoß gegen die Regeln des Unternehmens gesperrt.

    Der US-Präsident warf dem sozialen Medium Unterstützung der „radikalen Demokraten“ vor und drohte, Twitter streng zu regulieren oder ganz zu schließen. Er hatte einen Erlass unterzeichnet, mit dem der Schutz vor Ansprüchen auf die Bearbeitung von Inhalten aus sozialen Netzwerken aufgehoben werden soll.

    mo/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nahm an Tests von Oxford-Corona-Impfstoff teil: Brasilianischer Freiwilliger gestorben
    Trump ist unfähig sagt Obama, Kritik an Behörden nach Messerattacke auf Touristen
    Norbert Röttgen schwärmt von „nicht ersetzbaren“ USA und richtet „historische Frage“ an Deutschland
    Manuela Schwesig fordert bei Nord Stream 2 die Grünen heraus: „Sie haben behauptet, dieses Gas...“
    Tags:
    USA