01:55 15 Juli 2020
SNA Radio
    Аusland
    Zum Kurzlink
    388
    Abonnieren

    Flugzeuge der US-Koalition haben in Kooperation mit der irakischen Regierung drei Lager der Terrormiliz IS* geräumt, heißt es in einer Mitteilung der Operation „Inherent Resolve” am Sonntag.

    Die Verstecke befanden sich in Wadi al-Schai, einem ländlichen Gebiet der irakischen Provinz Kirkuk, das von Terroristen oft als Unterschlupf benutzt wird.

    „Das Sprengen von IS-Verstecken an ländlichen Orten führt letztendlich zu Sicherheit in Städten und Dörfern. Jeder Präzisionsluftangriff der Koalition wird auf Ersuchen der irakischen Regierung durchgeführt, um zu einer dauerhaften Niederlage des Daesh beizutragen,“ sagte Militärsprecher Oberst Myles Caggins.

    Nachdem die irakischen Sicherheitskräfte und die Demokratischen Kräfte Syriens im März 2019 das letzte befestigte Gebiet des „Islamischen Staates” zerstört hatten, begannen die Terroristen, Verstecke in ländlichen Gebieten zu nutzen.

    Die Koalition veröffentlichte ein Video, das den Luftschlag zeigt.

    msch/sb

    *Islamischer Staat, auch Daesh – eine in Deutschland und Russland verbotene Terroroganisation.

    Zum Thema:

    „Trifft jedes Ziel in Russland“: Diese neuen Waffen entwickeln die USA
    „Wer glaubt denn, dass die Bundesrepublik wirklich verteidigt wurde?“ - Gysi in Wehrpflicht-Debatte
    Ein völkerrechtlicher Blick auf das Weltkulturerbe Hagia Sophia
    Tags:
    Inherent Resolve, Islamischer Staat, Terrormiliz Daesh, Irak