22:00 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Аusland
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl in Weißrussland (124)
    6016224
    Abonnieren

    Nach Ansicht des tschechischen Regierungschefs Andrej Babis sollte die EU die Bürger in Weißrussland dazu bewegen, einen Regimewechsel nach dem Vorbild der Samtrevolution von 1989 zu wagen.

    „Was 1968 in unserem Land geschah, darf nicht in Weißrussland passieren“, so Tschechiens Ministerpräsident.

    Deshalb rief Babis auch die übrigen Visegrad-Staaten und die baltischen Länder dazu auf, aktiver in dieser Situation zu handeln.

    Massenproteste nach Präsidentschaftswahl in Weißrussland

    Seit der Präsidentschaftswahl in Belarus vor einer Woche gibt es in dem Land massive Proteste gegen Lukaschenko, der sich zum sechsten Mal in Folge zum Wahlsieger hatte ausrufen lassen. Am Freitag hatte die weißrussische Wahlkommission die Endergebnisse der Präsidentschaftswahlen vom 9. August publik gemacht. Laut ihren Angaben bekam der seit 1994 regierende Alexander Lukaschenko 80,1 Prozent der Stimmen, die führende Oppositionskandidatin Swetlana Tichanowskaja erhielt 10,12 Prozent. Allerdings erkennt sie die Niederlage nicht an: Nach Informationen ihres Wahlkampfteams gewann sie die Wahl mit 70 bis 80 Prozent der Stimmen.

    Am 11. August wurde bekannt, dass die EU nach der Präsidentschaftswahl in Weißrussland, die von Protesten und Inhaftierungen geprägt war, neue Sanktionen gegen Minsk erwäge.

    Samtene Revolution in Tschechien

    In einer „samtenen Revolution“ ohne Gewalt erkämpften sich die Menschen in der Tschechoslowakei 1989 die Freiheit. Auf einer von Studenten organisierten Großkundgebung am 17. November in Prag forderten Demonstranten den Rücktritt der Regierung, freie Wahlen und eine freie Presse. Die kommunistischen Machthaber ließen die Demonstration niederknüppeln. Aus Protest gegen die Brutalität der Polizei gab es weitere friedliche Demonstrationen und schließlich einen Generalstreik. Ende November 1989 trat die gesamte Führung der Kommunistischen Partei zurück.

    ac/mt/dpa

                                     

                                     

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Präsidentenwahl in Weißrussland (124)

    Zum Thema:

    MdB Hansjörg Müller (AfD) zum Fall Nawalny: Die deutsche Seite will nicht kooperieren
    Hohe Corona-Zahlen: Drosten fordert „Mini-Lockdown“ und Lauterbach Kontrollen in Privatwohnungen
    Bund will im November massive Beschränkungen für Freizeit und Reisen – Medien
    Tags:
    Staatenbund, EU, Alexander Lukaschenko, Regimewechsel, Samtene Revolution, Bürger, Weißrussland, Andrej Babis