08:26 30 September 2020
SNA Radio
    Аusland
    Zum Kurzlink
    14512345
    Abonnieren

    Die Polizei überwacht derzeit das Gebäude der Berliner Universitätsklinik Charité. Dies ist auf die Hospitalisierung des russischen Bloggers Alexej Nawalny zurückzuführen und wird die ganze Nacht dauern.

    Im Moment befinden sich neben dem Gebäude der Klinik zwei Kleinbusse der Polizei, wobei der dritte Wagen vor dem Eingang in die Aufnahmestation steht. Außerdem überwachen die Polizeistreifen das Gelände des Krankenhauses und stehen vor dem Eingang ins Gebäude.

    „Wir werden hier die ganze Nacht bleiben. Ja, das hat mit Nawalnys Hospitalisierung zu tun“, sagten die Polizisten gegenüber RIA Novosti.

    Charité-Ärzte bereiten Mitteilung über Nawalnys Zustand vor

    Die Ärzte der Berliner Uniklinik Charité, wo der russische Oppositionelle am Samstagmorgen eingetroffen war, bereiten im Moment eine Mitteilung über Nawalnys Gesundheitszustand vor. Dies teilte die Pressesprecherin des Klinikums, Manuela Zingl, mit.

    „Die Mitteilung der Ärzte wird wahrscheinlich am Montag erscheinen. Im Moment laufen noch die Untersuchungen und es bleibt unklar, wie lange sie noch dauern werden“, sagte Zingl.

    Das Flugzeug, das Nawalny nach Deutschland transportiert hatte, landete am Samstag gegen 8.47 Uhr in Berlin. Eine Stunde später wurde der russische Oppositionspolitiker in die Berliner Universitätsklinik Charité gebracht, wo die Ärzte mit seiner Untersuchung begonnen hatten.

    Verdacht auf Vergiftung

    Nawalny war am Donnerstagmorgen von Tomsk nach Moskau unterwegs. Während des Fluges soll er sich plötzlich sehr schlecht gefühlt haben, woraufhin das Flugzeug umgehend in der Stadt Omsk notgelandet ist. Nawalny soll noch an Bord das Bewusstsein verloren haben. Der Politiker befand sich auf der Intensivstation, lag im Koma und musste künstlich beatmet werden. Das Umfeld von Nawalny geht von einer Vergiftung aus. Laut Nawalnys Sprecherin Kira Jarmysch wurde dem Politiker etwas „in den Tee gemischt“, denn das sei das Einzige gewesen, was er am Morgen zu sich genommen habe.

    Der stellvertretende Leiter des Omsker Krankenhauses, Anatoli Kalinitschenko, teilte mit, dass in Nawalnys Blut und Urin kein Gift oder Spuren davon entdeckt worden seien. Angaben zufolge hätte man fünf Arbeitsdiagnosen untersucht.

    Die Omsker Ärzte gaben als vorläufige Diagnose eine Stoffwechselstörung an. Diese soll ein drastisches Absinken des Blutzuckerspiegels verursacht haben.

    Am 21. August hatten die Ärzte der Überstellung des Kremlkritikers nach Deutschland zugestimmt. Zuvor hatte es geheißen, Nawalny sei transportunfähig.

    ac/mt/sna

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Jerewan: Türkisches Kampfflugzeug schießt Su-25 armenischer Luftwaffe ab – Ankara dementiert
    Im Falle türkischer Einmischung: Armenien verspricht „Iskander“-Raketen einzusetzen
    Dieses Land könnte den Ölmarkt crashen
    Kreml kommentiert Merkels Treffen mit Nawalny
    Tags:
    Omsk, Transport, Nacht, Polizei, Überwachung, Krankenhaus, Berlin, Alexej Nawalny