23:00 27 September 2020
SNA Radio
    Аusland
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl in Weißrussland (117)
    339810
    Abonnieren

    Die weißrussische Polizei hat eigenen Angaben zufolge Hinweise auf mögliche Provokationen bei der nicht genehmigten Kundgebung am Sonntag in Minsk bekommen.

    „Im Internet werden derzeit Informationen mit dem Aufruf verbreitet, an den illegalen Straßenaktionen heute teilzunehmen. Ihr Ziel ist klar - die Lage zu zerrütten und Zwietracht in der Gesellschaft zu säen“, so der Polizeichef Iwan Kubrakow. 

    Die Organisatoren setzen die Menschen als „Verbrаuchsmaterial“ bei den nicht genehmigten Massenveranstaltungen „mit allen daraus folgenden Konsequenzen“ ein, betonte er. 

    Nach den vorgelegten Angaben könnte es zu Provokationen bei den Protesten am Sonntag kommen. „Seien Sie vernünftig und vorsichtig, halten Sie Ihre Kinder von vorschnellen Handlungen ab“, mahnte Kubrakow.

    Proteste in Weißrussland

    Gleich nach den Präsidentschaftswahlen in Weißrussland am 9. August hatte die Opposition mit landesweiten Massenprotestaktionen begonnen. Die Gegner des amtierenden Staatschefs Alexander Lukaschenko, für den dieser Wahlsieg bereits der sechste in Folge war, wollen seine Wiederwahl nicht anerkennen. Nach Angaben der Zentralen Wahlkommission konnte Lukaschenko 80,1 Prozent der Wählerstimmen auf sich vereinigen. Die Opposition glaubt, dass ihre Herausforderin Swetlana Tichanowskaja die Wahl gewonnen hat. 

    In den ersten Tagen der Proteste wurden die Demos von Sicherheitskräften unterdrückt, die Tränengas, Wasserwerfer, Lärmgranaten und Gummigeschosse gegen die Demonstranten einsetzten. Später sahen die Ordnungskräfte davon ab, die Protestierenden auseinanderzutreiben und gewaltsame Methoden anzuwenden.

    jeg/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Präsidentenwahl in Weißrussland (117)

    Zum Thema:

    Lage in Bergkarabach spitzt sich zu: Moskau ruft zur Feuereinstellung und zu Verhandlungen auf
    Paschinjan-Putin-Telefonat : „Eskalation in Bergkarabach muss verhindert werden“
    Angezeigt, remonstriert, suspendiert! Polizist kämpft gegen Corona-Politik
    Tags:
    Provokationen, Polizei, Proteste, Minsk, Weißrussland