16:34 25 September 2020
SNA Radio
    Аusland
    Zum Kurzlink
    51344
    Abonnieren

    Peking hat einen Protest gegenüber Neu-Delhi im Zusammenhang mit der illegalen Überschreitung der Kontrolllinie durch indische Truppen bekundet. Dies geht aus der Mitteilung des chinesischen Verteidigungsministeriums hervor.

    „Am 31. August 2020 haben indische Truppen den früheren Konsens verletzt, der während der Militär- und diplomatischen Treffen bei der andauernden Konfrontation in Ost-Ladakh erzielt worden war, und die Kontrolllinie an der rechten Küste des Sees Pangong Tso erneut überschritten und damit Spannungen im Grenzgebiet verursacht“, heißt es in der Mitteilung des chinesischen Verteidigungsministeriums.

    Außerdem warf Peking Indien die „Verletzung der territorialen Souveränität von China“ vor. Zuvor hatte das Verteidigungsministerium Indiens einen Zusammenstoß mit chinesischen Truppen in der Region Ladakh gemeldet. Ob es sich dabei um zwei verschiedene Zwischenfälle handelt, bleibt noch unklar.

    Spannungen in Ladakh

    Am 15. Juni war es in der Region Ladakh zu gewaltsamen Zusammenstößen zwischen indischen und chinesischen Soldaten gekommen. Dabei wurden mindestens 20 Inder getötet. Wie viele Opfer unter den chinesischen Militärs zu beklagen waren, gab die Volksrepublik nicht an. Indische Medien meldeten mindestens 45 Verletzte oder Tote auf chinesischer Seite.

    China und Indien hatten 1962 einen kurzen Krieg um ihre Grenze im Himalaya geführt, den China gewann. Seither gibt es immer wieder Zwischenfälle. Der Grenzverlauf ist nach wie vor nicht geklärt. Auch US-Präsident Donald Trump hatte kürzlich angeboten, in dem Konflikt zu vermitteln, was die Nachbarländer ablehnten.

    ac/mt

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Bei einer „Nowitschok“-Vergiftung wäre Nawalny nach 10 Minuten tot – Entwickler
    „Manchmal kriegt man das Schiff nicht mehr rum“: Kann Deutschland Corona-Kollaps verhindern?
    Erstmal kollektiv schießen – Was macht die Nato mit der ukrainischen Armee?
    Tags:
    Souveränität, Verletzung, Spannungen, China, Indien, Grenzkonflikt, Ladakh