02:37 29 Oktober 2020
SNA Radio
    Аusland
    Zum Kurzlink
    10976
    Abonnieren

    Der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden liegt laut einer Umfrage des TV-Senders NBC News und der Tageszeitung "Wall Street Journal" 14 Prozentpunkte vor dem amtierenden US-Präsidenten Donald Trump.

    Die Umfrage wurde vom 30. September bis 1. Oktober unter 800 registrierten Wählern durchgeführt. Dabei beträgt die Fehlerquote rund 3,5 Prozentpunkte.

    Laut der Umfrage sind 53 Prozent der US-Wähler bereit, für Biden bei den kommenden Präsidentschaftswahlen zu stimmen. Dabei würden 39 Prozent der Befragten ihre Stimme für Trump abgeben, wobei sechs Prozent der Wähler ihre Entscheidung noch nicht getroffen hätten.

    Die Lücke zwischen den Kandidaten beträgt also 14 Prozentpunkte, was sechs Punkte mehr als im Vormonat ist.

    49 Prozent der Befragten gaben an, Biden habe bei der TV-Debatte am Dienstag besser als Trump abgeschnitten, wobei nur 24 Prozent der Umfrageteilnehmer glauben, dass der Amtsinhaber es besser geschafft habe. Weitere 17 Prozent der Befragten teilten mit, dass keiner von den Kandidaten dabei besser abgeschnitten habe. Insgesamt gaben 73 Prozent der Menschen an, dass das TV-Duell vom Dienstag keinen Einfluss darauf gehabt hätte, wie sie bei den bevorstehenden Wahlen abstimmen würden.

    Die US-Präsidentschaftswahlen finden am 3. November statt. Die vorzeitige Stimmabgabe in mehreren Bundesstaaten hat jedoch schon begonnen. Die erste der drei Präsidentendebatten fand in der Nacht zum 30. September statt.

    ac/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MdB Hansjörg Müller (AfD) zum Fall Nawalny: Die deutsche Seite will nicht kooperieren
    Hohe Corona-Zahlen: Drosten fordert „Mini-Lockdown“ und Lauterbach Kontrollen in Privatwohnungen
    Bund will im November massive Beschränkungen für Freizeit und Reisen – Medien
    Tags:
    Joe Biden, Donald Trump, Popularität, USA, Präsidentschaftswahl, Umfrage