02:07 27 November 2020
SNA Radio
    Аusland
    Zum Kurzlink
    7023
    Abonnieren

    Der mutmaßliche Attentäter von Nizza, ein 21-jähriger Tunesier, ist bereits wegen Waffengebrauch festgenommen gewesen. Dies teilt der Fernsehsender „Al Arabiya Al Hadath“ unter Berufung auf die tunesische Justizbehörde mit.

    „Der Attentäter wurde im Jahr 2016 wegen Waffengebrauch festgenommen“, berichtet der Fernsehsender. Dabei habe es sich um eine Stichwaffe gehandelt.

    Bei der Messerattacke in einer Kirche in Nizza waren am Donnerstag mindestens drei Menschen getötet und weitere verletzt worden. Das Attentat wurde am Geburtstag des Propheten Mohammed begangen. Der mutmaßliche Täter, der aus Tunesien stammen soll, soll „Allahu Akbar“ (arabisch für „Gott ist groß“) gerufen haben. Mit den Ermittlungen wurde eine Anti-Terror-Abteilung der Staatsanwaltschaft beauftragt. Frankreich rief die höchste Terrorwarnstufe aus, Staatspräsident Emmanuel Macron sprach von einem Terroranschlag. Außerdem hat der Staatschef angekündigt, dass der „Sentinelle“-Einsatz von bisher 3000 auf nun 7000 Soldaten aufgestockt werde.

    ekn/sna/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Reichstagssturm 2.0“ - Jetzt spricht Elijah Tee zu den Vorwürfen
    „Überraschung für Russen“: USA verlegen Raketenwerfer von Ramstein ans Schwarze Meer
    Deutsch-russische Wasserstoffkooperation beschlossen
    Tags:
    Attentat, Frankreich, Messerattacke