06:16 03 Dezember 2020
SNA Radio
    Аusland
    Zum Kurzlink
    0 334
    Abonnieren

    Die belgischen Behörden haben wegen des Verdachts der Teilnahme an einer Terrororganisation zwei Minderjährige festgenommen, berichtet am Donnerstag der örtliche Fernsehsender RTBF unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft des Landes.

    Die Operation fand demzufolge am 31. Oktober im Auftrag der Staatsanwaltschaft der an der Grenze zu Deutschland liegenden Stadt Eupen statt. Darauf seien Durchsuchungen in Eupen sowie in der sich rund 13 Kilometer nördlich befindenden Gemeinde Kelmis gefolgt.

    Die Festgenommenen seien 16 beziehungsweise 17 Jahre alt. Laut dem Bericht sollen die jungen Männer ein Video veröffentlicht haben, in dem sie verkündet hätten, der Terrormiliz „Islamischer Staat“* anzugehören.

    Nach Angaben des Senders besteht der Verdacht, dass die Jugendlichen einen Angriff mit einer Stichwaffe auf Polizisten geplant haben sollen. Die Festgenommenen seien in eine Einrichtung zum Jugendschutz gebracht worden.

    Keine Verbindung zum Terror in Wien

    RTBF betont, dass die Festnahme in keiner Verbindung zu den Geschehnissen vom Montag in Wien stehe, als Schießereien in der Innenstadt vier Todesopfer gefordert hatten. Der mutmaßliche Attentäter wurde noch am Tag der Attacke von der Polizei erschossen. Er war nach Angaben des österreichischen Innenministers Karl Nehammer IS*-Sympathisant.

    Das belgische Koordinierungsorgan für die Bedrohungsanalyse (Ocam) entschied sich laut dem Sender nach dem Angriff in Wien, das Niveau der Terrorbedrohung für Belgien nicht anzuheben. Es bleibe „mittelmäßig“, was bedeute, dass die Terrordrohung wenig wahrscheinlich, aber nicht völlig ausgeschlossen sei.

    *Auch IS/Daesh: Terrororganisation, in Russland und Deutschland verboten

    mo/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wie Verbrecher behandelt? Quarantäne-Schreiben wegen harter Wortwahl in Kritik – Sputnik hakt nach
    Russischer Impfstoff darf dran, so Kommission von der Leyens - aber „nirgendwo in EU außer Ungarn“
    Auf Sexparty erwischt: Polizei löst Orgie in Brüssel auf – EU-Abgeordneter tritt zurück
    Tags:
    Belgien