09:02 23 Januar 2020
SNA Radio
    30 Jahre Deutsche Einheit
    Zum Kurzlink
    281
    Abonnieren

    Während sich wegen des 30. Jahrestages des Mauerfalls die Augen nach Berlin richten, hat sich Sputnik auf Spurensuche außerhalb begeben. Denn der Großteil der Grenze zwischen Ost und West war keine Mauer, sondern ein Eiserner Vorhang. Wenn auch nicht weniger furchteinflößend. Wir lassen Zeitzeugen zu Wort kommen. Ab 09. November 2019.

    In diesem Jahr jährt sich der sogenannte Mauerfall vom 9. November 1989 zum 30. Mal. An dem Tag wurde wie ausversehen die Grenze der DDR für die eigenen Bürger geöffnet. Dieses Ereignis besiegelte den Untergang des zweiten deutschen Staates, der am 7. Oktober 1949 gegründet worden war. Alle Versuche, seine Eigenständigkeit zu bewahren, scheiterten. Schneller als es viele es erwartet hatten, kam es zur deutschen Einheit: Am 3. Oktober 1990 trat die DDR der Bundesrepublik Deutschland bei.

    Sputnik blickt mit einer Reihe von Beiträgen, einer Doku und Interviews auf den "Mauerfall" und darauf zurück, wie es dazu kam. Zeitzeugen und Historiker geben in Gesprächen Einblicke in die damaligen Ereignisse und ordnen sie ein – ebenso den Platz der DDR in der deutschen und europäischen Geschichte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schluss mit „Eure Armut kotzt uns an“ – Berlin zählt seine Obdachlosen
    Wegen Basilika von St. Anne: Macron schreit Polizisten in Israel wütend auf Englisch an – Video
    Habeck gegen Trump – Alle gegen Habeck
    Putin trifft für das 5. Welt-Holocaust-Forum in Tel Aviv ein
    Tags:
    30 Jahre Mauerfall