20:09 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Bilder

    Andrej Stenin: Die letzten Fotos vor seinem Tod

    Zum Kurzlink
    Bildreporter Stenin ist tot (10)
    715160
    Abonnieren
    • Раненые украинские десантники, взятые в плен в ходе боя за город Шахтерск.
    • Ситуация в Донецкой области
    • Документы и значки украинских военных, убитых в результате боев в городе Шахтерск под Донецком
    • Пожар на АЗС в Шахтерске в результате попадания мины
    • Ситуация в Донецкой области
    • Раненые украинские десантники, взятые в плен в ходе боя за город Шахтерск
    • Раненый украинский военный, взятый в плен в ходе боя за город Шахтерск.
    • Andrej Stenin: Die letzten Fotos vor seinem Tod
    • Бои за город Шахтерск Донецкой области
    • Бои за город Шахтерск Донецкой области
    • Последние фотографии, присланные Андреем Стениным в редакцию 5 августа
    • Последние фотографии, присланные Андреем Стениным в редакцию 5 августа
    © Sputnik / Andrei Stenin
    Der Generaldirektor von Rossiya Segodnya, Dmitri Kisseljow, hat am 3. September den Tod des Fotokorrespondenten Andrej Stenin bestätigt, nachdem die Ergebnisse eines entsprechenden DNA-Tests die endgültige Gewissheit brachten. Stenin war Anfang August getötet worden, als das Auto, mit dem er dienstlich unterwegs war, auf einer Straße bei Donezk beschossen wurde und in Flammen aufging. In dieser Fotostrecke sehen Sie die letzten Fotos des Bildjournalisten kurz vor seinem tragischen Tod.

    Diese Fotos veranlassten das ukrainische Innenministerium, zu behaupten, dass der Pressefotograf Stenin „bei Folterungen und Ermordungen in Schachtjorsk dabei gewesen“ wäre und „Terrorismus betrieben“ hätte.

    Der Generaldirektor von Rossiya Segodnya, Dmitri Kisseljow, hat am 3. September den Tod des Fotokorrespondenten Andrej Stenin bestätigt, nachdem die Ergebnisse eines entsprechenden DNA-Tests die endgültige Gewissheit brachten.

    Stenin war Anfang August getötet worden, als das Auto, mit dem er dienstlich unterwegs war, auf einer Straße bei Donezk beschossen wurde und in Flammen aufging. In dieser Fotostrecke sehen Sie die letzten Fotos des Bildjournalisten kurz vor seinem tragischen Tod.

    Der Generaldirektor von Rossiya Segodnya, Dmitri Kisseljow, hat am 3. September den Tod des Fotokorrespondenten Andrej Stenin bestätigt, nachdem die Ergebnisse eines entsprechenden DNA-Tests die endgültige Gewissheit brachten. Stenin war Anfang August getötet worden, als das Auto, mit dem er dienstlich unterwegs war, auf einer Straße bei Donezk beschossen wurde und in Flammen aufging. In dieser Fotostrecke sehen Sie die letzten Fotos des Bildjournalisten kurz vor seinem tragischen Tod.

    Themen:
    Bildreporter Stenin ist tot (10)

    Zum Thema:

    Warum wurde der in Berlin ermordete Georgier trotz Moskaus Gesuchen nicht ausgeliefert? – Interview
    Angriff auf Jugoslawien: Wie Belgrads Militär die NATO in falsche Ziele lockte
    Angriff auf Normandie-Befriedung und eigenes LNG: Deutsche Wirtschaft rechnet mit US-Sanktionen ab
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder