00:48 13 Dezember 2019
SNA Radio
    Bilder

    Gebiet Donezk: Tote, Flüchtlinge und Zerstörungen

    Zum Kurzlink
    Wahlen im Donbass (64)
    0 74
    Abonnieren
    • Ein Straßenposten der Aufständischen in einemVorort von Uglegorsk
    • Ein ausgebrannter Panzer auf einer Straße in Uglegorsk
    • Ein Aufständischer der Volksrepublik Donezk mit der ukrainischen Flagge in der Hand. Uglegorsk, 7. Februar 2015
    • Die Einwohner von Uglegorsk versuchen ihre zerstörten Wohnungen wieder instand zu bringen
    • Einheimische kehren nach der Befreiung von Uglegorsk vom ukrainischen Militär in ihre Häuser zurück
    • Ein zerstörter Händlerstand im Donezker Stadtteil Kujbyschewski. 7. Februar 2015
    • Nach dem Beschuss von Donezk durch das ukrainische Militär. 7. Februar 2015
    • Ein beschädigter Kleinbus im Donezker Stadtteil Leninski
    • Blick auf Donezk aus einer beschädigten Wohnung
    • Ein Buskonvoi der Volksrepublik Donezk traf in Debalzewo ein, um die Einheimischen aus dem Kampfgebiet in Sicherheit zu bringen
    • Einwohner von Debalzewo werden in Sicherheit gebracht. 6. Februar 2015
    • Soldaten der ukrainischen Armee in Debalzewo. 8. Februar
    • Ausgebrannte Technik in Uglegorsk
    • Einwohner des Donezbeckens fahren mit eigenen Wagen zur Grenze zu Russland
    © Sputnik / Nikolay Khizhnyak
    Uglegorsk, Kalinowka und Losowoje stehen weiterhin unter völliger Kontrolle der Einheiten der Volksrepublik Donezk. Das teilte der stellvertretende Kommandeur des Stabs des Volksheeres der Volksrepublik Donezk, Eduard Bassurin, mit.
    Foto: Ein Straßenposten der Aufständischen in einemVorort von Uglegorsk.

    Vom 17. Januar bis zum 9. Februar sind im Gebiet Donezk mehr als 100 friedliche Einwohner ums Leben gekommen, berichtete die Menschenrechtsbeauftragte der selbst ernannten Volksrepublik Donezk, Darja Morosowa, am Montag.

    Vom 17. Januar bis zum 9. Februar sind im Gebiet Donezk mehr als 100 friedliche Einwohner ums Leben gekommen, berichtete die Menschenrechtsbeauftragte der selbst ernannten Volksrepublik Donezk, Darja Morosowa, am Montag.

    Themen:
    Wahlen im Donbass (64)

    Zum Thema:

    Petition gestartet: „Steimles Welt ist unsere Heimat und soll es auch bleiben“
    „Der Dieb schreit?“ US-Senat will Russland zum „Sponsor des Terrorismus“ erklären – Moskau reagiert
    US-Sanktionen gegen Nord Stream 2: Gegenmaßnahmen sind gerechtfertigt – Ifo-Chef
    Schweizer Bankmanager: Deutschland wird zum „neuen Detroit“
    Tags:
    Migranten, Beschuss, Aufständische, Streitkräfte der Ukraine, OSZE, Eduard Bassurin, Debalzewe, Uglegorsk, Ukraine, Donbass, Donezk
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder

    • Neue digitale Realität: So beeinflussen Technologien unser Leben
      Letztes Update: 14:16 11.12.2019
      14:16 11.12.2019

      Neue digitale Realität: So beeinflussen Technologien unser Leben

      Das Leben der Zukunft ist mit digitaler Technik verbunden. „Smarte“ Gadgets sind schon Alltag geworden, und die Entwicklung der Informationstechnologien ist das Orientier für Staaten, die die technologische Führung anstreben.

      9
    • Das sind die gestohlenen Juwelen aus dem Grünen Gewölbe
      Letztes Update: 16:39 29.11.2019
      16:39 29.11.2019

      Das sind die gestohlenen Juwelen aus dem Grünen Gewölbe

      Von

      Vier Tage nach dem Diebstahl aus dem Grünen Gewölbe haben Kriminaltechniker ihre Arbeit am Tatort beendet. Die Räume sind freigegeben, so die Polizei. Eine heiße Spur, wo die Preziosen sind, gibt es noch immer nicht. Mit publizierten Bildern könnten noch unwissende Dritte vom Ankauf abgehalten werden.

      Raubzug im Grünen Gewölbe
      14
    • Fall Assange: Isolationshaft für Aufklärung?
      Letztes Update: 19:27 27.11.2019
      19:27 27.11.2019

      Fall Assange: Isolationshaft für Aufklärung?

      Von

      Soll an Assange ein Exempel statuiert werden? Wird der Wikileaks-Gründer psychologischer Folter unterzogen? Und wofür wird er genau im Sicherheitsgefängnis festgehalten? Um solche Fragen drehte sich am Mittwoch die Veranstaltung „Medien unter Beschuss“ vor dem Brandenburger Tor.

      11
    • Katastrophen-Vorboten: Gletscher in Schweizer Alpen schmelzen weg
      Letztes Update: 20:55 26.11.2019
      20:55 26.11.2019

      Katastrophen-Vorboten: Gletscher in Schweizer Alpen schmelzen weg

      Zum Ende dieses Jahrhunderts werden die Alpen wegen der globalen Klimaerwärmung fast alle Gletscher und Schneevorkommen verlieren, wobei der größte Teil unabhängig vom Menschen verschwinden wird, so Klimaforscher.

      9