Widgets Magazine
19:32 20 Oktober 2019
SNA Radio
    Bilder

    Donezbecken während Ukraine-Gipfel weiter unter Beschuss

    Zum Kurzlink
    Situation in der Ostukraine (346)
    0 71
    Abonnieren
    • Ein Volkswehr-Kämpfer im Gebiet Donezk
    • Ein Volkswehr-Kämpfer im Dorf Malaja Gorlowka (Gebiet Donezk)
    • Volkswehr-Kämpfer im Dorf Malaja Gorlowka (Gebiet Donezk)
    • Volkswehr-Kämpfer im Dorf Malaja Gorlowka (Gebiet Donezk)
    • Volkswehr-Kämpfer auf ihren Stellungen nahe dem Dorf Malaja Gorlowka (Gebiet Donezk)
    • Eine Einwohnerin der Stadt Popasnaja (Gebiet Lugansk). Ihr Haus wurde zerstört, und jetzt muss sie in einem Kindergarten wohnen
    • Das Krankenhaus Nr. 20 von Donezk wurde am 11. Februar in den Abendstunden beschossen. Ein Mensch wurde dabei getötet und drei weitere verletzt
    • Ein während des Beschusses eines Krankenhauses in Kramatorsk (Gebiet Donezk) verletztes Mädchen. 11. Februar 2015
    • Ein während des Artilleriebeschusses zerstörtes Wohnhaus in Dokutschajewsk, südlich von Donezk
    • Eine Frau in einem Luftschutzkeller im Donezker Stadtviertel Petrowski
    • Volkswehr-Kämpfer nahe dem Dorf Malaja Gorlowka (Gebiet Donezk)
    © Sputnik / Nikolai Hizhnyak
    Laut den neuen Minsker Vereinbarungen soll der Abzug von schweren Rüstungen von der Trennlinie spätestens am zweiten Tag nach der Feuereinstellung beginnen und innerhalb von 14 Tagen beendet werden. Bis zum Ende dieses Jahres soll in der Ukraine eine Verfassungsreform durchgeführt werden.

    Am Mittwoch und Donnerstag haben die Präsidenten Russlands, Frankreichs und der Ukraine sowie die deutsche Kanzlerin 16 Stunden lang über Auswege aus der Ukraine-Krise verhandelt. Nach den Gesprächen wurde mitgeteilt, dass das Feuer um Mitternacht am 15. Februar eingestellt werden soll.

    Am Mittwoch und Donnerstag haben die Präsidenten Russlands, Frankreichs und der Ukraine sowie die deutsche Kanzlerin 16 Stunden lang über Auswege aus der Ukraine-Krise verhandelt. Nach den Gesprächen wurde mitgeteilt, dass das Feuer um Mitternacht am 15. Februar eingestellt werden soll. Was sich währenddessen im Donezbecken ereignete, sehen Sie in der Fotostrecke von Sputnik.

    Themen:
    Situation in der Ostukraine (346)
    Tags:
    Migranten, Aufständische, Beschuss, Eduard Bassurin, Kramatorsk, Donbass, Donezk, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder

    • Sturtevant, Triptych Marilyn, 2004 Synthetischer Polymer-Siebdruck und Acryl auf Leinwand, 55 x 130 cm
      Letztes Update: 08:15 18.10.2019
      08:15 18.10.2019

      „Was wir Menschen anbeten“: Von Pop bis Gott – Ikonen in der Kunsthalle Bremen – Fotos

      Von

      Altrussisches Heiligenbild, Beyoncé und die Queen, ein Van Gogh oder die Mona Lisa – was gilt als eine Ikone? Marilyn Monroe vielleicht? Heute wird fast alles und jeder als „iconic“ bezeichnet: selbst Events, Marken und Alltagsprodukte. Die Kunsthalle Bremen widmet dem Phänomen eine am Sonnabend startende Sonderausstellung.

      15
    • Letztes Update: 15:21 17.10.2019
      15:21 17.10.2019

      Wildlife Photographer of the Year 2019: Das sind die Gewinner

      Im Natural History Museum in London wurden die Gewinner des renommierten Foto-Wettbewerbs Wildlife Photographer of the Year 2019 bekannt gegeben, der seit 1964 jedes Jahr veranstaltet wird. Die Aufnahmen der Gewinner – in dieser Fotostrecke von Sputnik.

      19
    • So wird Rosasalz auf der Krim gewonnen
      Letztes Update: 15:12 15.10.2019
      15:12 15.10.2019

      So wird Rosasalz auf der Krim gewonnen

      Auf der Krim ist im Sassyk-Siwasch-See bei Jewpatoria die Gewinnung von Rosasalz aufgenommen worden. Die Farbe des Sees variiert von hellrosa bis pink, seine Größe reicht bis zu mehreren hundert Metern.

      12
    • Bulldozer und Hamsterkäufe: Japan rüstet sich für stärksten Taifun seit 60 Jahren
      Letztes Update: 19:15 11.10.2019
      19:15 11.10.2019

      Bulldozer und Hamsterkäufe: Japan rüstet sich für stärksten Taifun seit 60 Jahren

      Der Supertaifun “Hagibis” nähert sich der Insel Honshu mit einer Geschwindigkeit von 25 km/h – es ist der stärkste Taifun seit 1958 (damals fielen mehr als 1200 Menschen dem Unwetter zum Opfer). Wetterforscher prognostizieren Rekord-Niederschläge, der Premier des Landes erließ spezielle Sicherheitsvorkehrungen.

      10