SNA Radio
    Bilder

    Debalzewo: Kein Wasser, kein Brot, kein Strom

    Zum Kurzlink
    Situation in der Ostukraine (346)
    0 244
    Abonnieren
    • Von ukrainischen Kämpfern zurückgelassene Militärtechnik nahe Debalzewo.
    • Eine alte Frau vor ihrem Haus in Debalzewo
    • Stützpunkt der ukrainischen Kampfeinheiten am Stadtrand von Debalzewo
    • Aufständische in der Umgebung von Debalzewo
    • Militärtechnik der Aufständischen auf einer zum Teil zerstörten Brücke in Debalzewo
    • Einwohner von Debalzewo mit Hilfsgütern des Roten Kreuzes
    • Einwohnerin von Debalzewo vor einem zerstörten Haus
    • Ausgebrannte Militärtechnik der ukrainischen Kampfeinheiten auf einer Straße in Debalzewo
    • In einem Zelt eines zerstörten Stützpunktes der ukrainischen Kämpfer am Stadtrand von Debalzewo
    • Einwohner von Debalzewo vor einem zerstörten Gebäude
    • Zerstörte Militärtechnik in einem verwüsteten Stützpunkt der ukrainischen Kämpfer am Stadtrand von Debalzewo
    • Ein verlassener Stützpunkt der ukrainischen Armee in Debalzewo
    • Hilfsgüter, die die Aufständischen gebracht haben, werden an die Einwohner von Debalzewo verteilt
    © AP Photo / Vadim Ghirda
    Die von den ukrainischen Kämpfern in Debalzewo zurückgelassenen Waffen würden von den Einheiten der selbsternannten Volksrepublik Donezk übernommen, teilte der Vizebefehlshaber der Volkswehr, Eduard Bassurin, mit.
    Foto: Von ukrainischen Kämpfern zurückgelassene Militärtechnik nahe Debalzewo.

    Laut dem Oberhaupt der selbsternannten Volksrepublik Donezk, Alexander Sachartschenko, ist es bislang unmöglich, die Zahl der gefallenen ukrainischen Soldaten im Kessel von Debalzewo zu benennen. Ihm zufolge handelt es sich um Tausende von Opfern.

    Laut dem Oberhaupt der selbsternannten Volksrepublik Donezk, Alexander Sachartschenko, ist es bislang unmöglich, die Zahl der gefallenen ukrainischen Soldaten im Kessel von Debalzewo zu benennen. Ihm zufolge handelt es sich um Tausende von Opfern.

    Themen:
    Situation in der Ostukraine (346)
    Tags:
    Humanitäre Hilfsgüter, Lugansker Volksrepublik, Alexander Sachartschenko, Ukraine, Debalzewe, Donbass
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder