SNA Radio
    Bilder

    Nächtliche Probe für Militärparade in Moskau

    Zum Kurzlink
    70. Jahrestag des Sieges im Zweiten Weltkrieg (108)
    0 215
    Abonnieren
    • Nächtliche Probe für Militärparade in Moskau
    • Nächtliche Probe für Militärparade in Moskau
    • Nächtliche Probe für Militärparade in Moskau
    • Nächtliche Probe für Militärparade in Moskau
    • Nächtliche Probe für Militärparade in Moskau
    • Nächtliche Probe für Militärparade in Moskau
    • Nächtliche Probe für Militärparade in Moskau
    • Nächtliche Probe für Militärparade in Moskau
    • Nächtliche Probe für Militärparade in Moskau
    • Nächtliche Probe für Militärparade in Moskau
    • Nächtliche Probe für Militärparade in Moskau
    • Nächtliche Probe für Militärparade in Moskau
    © Sputnik / Vladimir Astapkovich
    Den Auftakt bildet eine mechanisierte Kolonne mit T-34-Panzern und Artillerie-Selbstfahrlafetten SU-100. In der Kolonne sind zudem vertreten: die Selbstfahrtlafette Msta-S und die neuste Selbstfahrlafette Koalizija-SW (auf dem Foto), der Raketenkomplex Iskander, die Panzerwagen Tigr und Taifun, der Schützenpanzerwagen BTR-82A, Panzer T-90, die Flugabwehrkomplexe BUK-M2 und Tor-M2U, das Flugabwehrsystem Panzyr-S1 und Startanlagen des Raketenabwehrsystems S-400.

    In Moskau fand am Montag eine weitere Probe für die Militärparade anlässlich des 70. Jahrestages des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg von 1941 bis 1945 statt.

    In Moskau fand am Montag eine weitere Probe für die Militärparade anlässlich des 70. Jahrestages des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg von 1941 bis 1945 statt. Die Jubiläumsparade wird eine der größten in der Geschichte der Feier sein. Am 9. Mai nehmen am feierlichen Marsch auf dem Roten Platz fast 200 Einheiten Militärtechnik sowie rund 140 Hubschrauber und Flugzeuge teil.

    Themen:
    70. Jahrestag des Sieges im Zweiten Weltkrieg (108)

    Zum Thema:

    Für Menschen lebensbedrohlich: Hasenpest breitet sich weiter aus
    Nord Stream 2: „Akademik Cherskiy“ verlässt deutschen Hafen Mukran und ankert in der Nähe
    200 Corona-Tote obduziert: Rechtsmediziner plädiert gegen Einschüchterung mit „Killervirus“
    Tags:
    Probe, Panzir-S1, Panzerwagen Tigr, Selbstfahrlafette Koalizija-SW, Msta-S, Tor-M2U, Buk-M2, Su-100, Transporter BTR-82A, Armata, T-34-Panzer, Kampfpanzer T-90, Taifun-U-Auto, Jars, Iskander-M, Rakuschka-Schützenpanzerwagen, S-400, BMD-4M, Siegesparade, 70. Jahrestag des Sieges, Moskau
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Bilder

    • Letztes Update: 17:42 27.05.2020
      17:42 27.05.2020

      Peter-und-Paul-Festung – die Seele Sankt Petersburgs

      Am 27. Mai 1703 fand die Grundsteinlegung der Peter-und-Paul-Festung statt. Dieser Tag gilt offiziell als der Geburtstag Sankt Petersburgs. Das älteste Denkmal und der historische Kern der Stadt an der Newa – in der Fotostrecke von Sputnik.

      14
    • Letztes Update: 17:10 26.05.2020
      17:10 26.05.2020

      Der Mars birgt noch viele Rätsel

      Der Mars ist ein Planet, den die Menschheit stets mit großem Interesse in der Hoffnung betrachtet, dass dort eine entwickelte Lebensform existieren könnte. Der Mars ist der am meisten erforschte Planet des Sonnensystems nach der Erde und Kandidat Nummer eins für die Kolonisierung durch die Erdbewohner.

      12
    • Letztes Update: 17:32 25.05.2020
      17:32 25.05.2020

      Olympische Stilikone aus Russland: Alina Sagitowa

      Die russische Eiskunstläuferin Alina Sagitowa wurde bei einer IOC-Abstimmung auf Twitter zur olympischen Stilikone gekürt. Sagitowa, die vor einer Woche ihren 18. Geburtstag feierte, gewann in der letzten Etappe der Abstimmung gegen US-Eiskunstläufer Johnny Weir mit 62 Prozent der Punkte. Die Eiskunstläuferin in der Fotostrecke von Sputnik.

      10
    • Letztes Update: 15:51 25.05.2020
      15:51 25.05.2020

      Russischer Tauchroboter geht Marianengraben auf den Grund

      In der Hafenstadt Wladiwostok ist das Rettungsschiff „Fotij Krylow“ der russischen Pazifikflotte eingetroffen - mit dem weltweit ersten autonomen unbemannten Apparat Witjas-D nach seinem Tauchgang zum tiefsten Punkt in den Weltmeeren – im Marianengraben – an Bord. Der einzigartige Tiefsee-Tauchapparat – in der Fotostrecke von Sputnik.

      9