10:43 06 Juni 2020
SNA Radio
    Bilder

    80. Jubiläum der Moskauer Metro

    Zum Kurzlink
    0 162
    Abonnieren
    • Die ersten Skateboarding-Meisterschaften in der Moskauer Metro
    • Metrostation Kiewskaja
    • Lockführer in einem Moskauer U-Bahn-Zug
    • Ausstellung des Darwin-Museums in der Moskauer Metro
    • Die moderne Moskauer Einschienenbahn
    • Öffnung der Exposition 150 Jahre Moskauer Zoo in der Galerie Metro
    • Bau der Metrostation Seligerskaja der Ljublinsko-Dmitrowkaja Linie der Moskauer Metro
    • Moskauer Metro
    • Die Halle der Metrostation Kurskaja Ring wurde nach der Renovierung wieder geöffnet
    • Infobüro für die Passagiere der Moskauer Metro
    • Präsentation der Exposition Octavio Paz. Vor 100 Jahren wurde der Literaturnobelpreisträger geboren im Zug mit dem Namen Poesie in der Metro
    • Der Zug Aquarell mit der neuen Exposition Chronist des Kriegsruhms in der Moskauer Metro
    • Renovierungsarbeiten an der Tagansko-Krasnopresnenskaja-Linie
    • In Moskau wurde die neue Metrostation Slawjanski Bulwar eröffnet
    • Die neue Metrostation „Troparjowo“ am Ende der roten Linie im Südosten der Stadt wurde eröffnet
    • Metrostation Majakowskaja
    © Sputnik / Konstantin Rodikov
    Die ersten Skateboarding-Meisterschaften in der Moskauer Metro

    Die Metro fährt seit dem 15. Mai 1935 unter der russischen Hauptstadt hindurch. Die Stationen der Moskauer Metro sind aufgrund ihrer teilweise sehr anspruchsvollen Architektur als unterirdische Paläste bekannt.

    Die Metro fährt seit dem 15. Mai 1935 unter der russischen Hauptstadt hindurch. Die Stationen der Moskauer Metro sind aufgrund ihrer teilweise sehr anspruchsvollen Architektur als unterirdische Paläste bekannt. Die Moskauer Metro besteht heute aus 12 Linien mit einer Gesamtlänge von 327,5 Kilometern. Von den 196 Stationen sind 44 als Objekte des Kulturerbes anerkannt worden. Die Moskauer Metro gehört zu den fünf U-Bahnen in der Welt, die das größte Passagieraufkommen zu verzeichnen haben. Große U-Bahn-Netze befinden sich in Peking, Tokio, Seoul und Schanghai. Bis zu neun Millionen Passagiere benutzen sie an Wochentagen. Bis zum Jahr 2020 plant Moskau den Bau von 78 neuen Metrostationen. Das Netz der Moskauer Metro wächst um mehr als 160 Kilometer.

    Zum Thema:

    Menschheit per Mikrochips kontrollieren? Bill Gates reagiert auf Vorwürfe
    Wende im „Gold-Krieg“ zwischen Venezuela und London: Deutsche Bank beansprucht 20 Tonnen
    „Nazi-Goebbels“ oder bester Freund der Juden? Wofür Deutschland Grenell aus US-Sicht danken müsste
    Antidiskriminierungsgesetz „umgehend kippen“: Polizisten aus NRW wollen nicht mehr nach Berlin
    Tags:
    Transport, Metro, Jahrestag, Moskauer Metro, Moskau, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Bilder

    • Floyd-Proteste in Washington am 3. Juni 2020
      Letztes Update: 20:01 05.06.2020
      20:01 05.06.2020

      Nach Tod von George Floyd: Proteste in Washington in Bildern

      Der Tod des 46-jährigen Afroamerikaners George Floyd, der am 25. Mai bei einem Polizeieinsatz in Minneapolis ums Leben kam, hat Unruhen in mehreren US-Städten verursacht.

      11
    • Letztes Update: 17:30 05.06.2020
      17:30 05.06.2020

      Die Krim im Miniformat

      Im Park „Kleine Krim auf der Hand“ kann man die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Bachtschissaraj, Sewastopol, Jalta, Simferopol, Alupka, Sudak, Kertsch und anderen Städten der Halbinsel sehen. Diese bewundernswerte Sammlung zeigt Ihnen Sputnik in dieser Fotostrecke – klicken Sie sich durch!

      10
    • Demonstrantin am Reichstagufer
      Letztes Update: 20:34 02.06.2020
      20:34 02.06.2020

      PKW-Gegner protestieren vor Berliner Kanzleramt

      Am heutigen Dienstag haben mehrere Aktivistenbewegungen, darunter BUND, NaturFreunde und Fridays for Future, vor dem Kanzleramt für eine Verkehrswende und gegen die Subventionierung von Verbrennungsmotoren demonstriert. Sputnik war vor Ort und präsentiert Ihnen nun Bilder von der Protestaktion.

      20
    • Letztes Update: 15:53 02.06.2020
      15:53 02.06.2020

      Weltraumbahnhof Baikonur: Weiter sind nur die Sterne

      Der größte Raketenstartplatz der Welt - Baikonur - feiert seinen 65. Geburtstag. 1957 wurde von hier aus die Trägerrakete mit dem ersten Satelliten ins Weltall gestartet. 1961 startete von Baikonur der weltweit erste bemannte Weltraumflug mit Juri Gagarin. Die ereignisreiche Geschichte des Weltraumbahnhofs – in der Fotostrecke von Sputnik.

      25