03:02 29 März 2020
SNA Radio
    Bilder

    Russland beschießt IS-Stellungen vom Kaspischen Meer aus

    Zum Kurzlink
    Russland vs. Islamischer Staat (888)
    3536
    Abonnieren
    • Russland beschießt IS-Stellungen vom Kaspischen Meer aus
    • Russland beschießt IS-Stellungen vom Kaspischen Meer aus
    • Russland beschießt IS-Stellungen vom Kaspischen Meer aus
    • Russland beschießt IS-Stellungen vom Kaspischen Meer aus
    • Russland beschießt IS-Stellungen vom Kaspischen Meer aus
    • Russland beschießt IS-Stellungen vom Kaspischen Meer aus
    • Russland beschießt IS-Stellungen vom Kaspischen Meer aus
    Ministry of Defence of the Russian Federation
    Zur Kaspischen Flottille der russischen Marine gehören zwei Raketenschiffe des Projekts 11661 („Tatarstan“ und „Dagestan“) und drei kleinere Raketenschiffe des Projekts 21631 Bujan-M („Grad Swijaschsk“, „Uglitsch“ und „Weliki Ustjug“), die mit „Kaliber“-Raketen bewaffnet sind.

    Vier Schiffe der Kaspischen Flottille feuerten gestern Marschflugkörper auf Stellungen des sogenannten „Islamischen Staates“ (IS) in Syrien. Verteidigungsminister Sergej Schoigu sagte bei einem Treffen mit Präsident Wladimir Putin, dass alle Ziele erfolgreich getroffen worden seien und es keine zivilen Opfer unter den Zivilisten gebe.

    Vier Schiffe der Kaspischen Flottille feuerten gestern Marschflugkörper auf Stellungen des sogenannten „Islamischen Staates“ (IS) in Syrien. Verteidigungsminister Sergej Schoigu sagte bei einem Treffen mit Präsident Wladimir Putin, dass alle Ziele erfolgreich getroffen worden seien und es keine zivilen Opfer unter den Zivilisten gebe.

    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (888)

    Zum Thema:

    Russische Luftangriffe gegen IS-Stellungen
    Russische Kampfhubschrauber in Syrien
    Russische Luftstreitkräfte bombardieren IS-Stellungen
    Russische Luftwaffe in Syrien: Mit hochpräzisen Waffen gegen IS
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Anti-Terror-Kampf, Terrorismus, Kaspi-Flotte, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Bilder