Widgets Magazine
18:26 20 August 2019
SNA Radio
    Bilder

    Polizisten bei Anti-Rassismus-Protesten in Dallas erschossen

    Zum Kurzlink
    217
    • Mehrere Heckenschützen hätten auf die Polizisten geschossen, so der Polizeichef von Dallas, David Brown.
    • Fünf Beamte wurden getötet, elf weitere teils schwer verletzt.
    • Poliozisten und Bewohner nach der Schießerei im Zentrum von Dallas.
    • Drei mutmaßliche Schützen wurden gefasst.
    • Einer von ihnen stellte sich freiwillig der Polizei.
    • Zwei weitere konnten nach einem Schusswechsel überwältigt werden.
    • Nach Behördenangaben gab es von insgesamt vier Heckenschützen angegriffen worden.
    • Zuvor hatte es friedliche Proteste gegen tödliche Polizeigewalt gegeben. In weniger als 48 Stunden waren in den USA zwei Afroamerikaner durch Polizeischüsse getötet worden.
    • In Falcon Heights (US-Bundesstaat Minnesota) starb der 32-jährige Philando Castile im Krankenhaus, nachdem ein Polizist bei einer Fahrzeugkontrolle auf ihn geschossen hatte. In Baton Rouge (Louisiana) hatten zwei Polizisten Alton Sterling auf einem Parkplatz zu Boden gezwungen und ihn aus nächster Nähe erschossen.
    © AFP 2019 / Laura Buckman
    Mehrere Heckenschützen hätten auf die Polizisten geschossen, so der Polizeichef von Dallas, David Brown.

    Bei den Protesten gegen Rassismus und tödliche Polizeigewalt in Dallas sind fünf Polizeibeamte getötet worden. Die Gewalttaten ereigneten sich während der zunächst friedlichen Proteste. Auslöser war die Tötung zweier Afroamerikaner durch weiße Polizisten in nur 48 Stunden.

    Zum Thema:

    Dallas: Verschanzter Heckenschütze ausgeschaltet - vermutlich Selbstmord
    Nach Schüssen auf Polizisten: USA verhängen Flugverbot über Dallas
    Tödliche Schüsse in Dallas: Zahl der toten Polizisten auf fünf angestiegen - Polizei
    Tödliche Schüsse in Dallas: Polizei nimmt dritten Verdächtigen fest
    Tags:
    Polizei, Dallas

    Mehr Bilder

    •  Subkultur des Sozialismus: Die „DDR-Bohème“ in Bildern
      Letztes Update: 13:20 17.08.2019
      13:20 17.08.2019

      Subkultur des Sozialismus: Die „DDR-Bohème“ in Bildern

      von Beata Arnold

      Im totalitären und scheinbar gleichgeschalteten System existierten Freiräume, in denen Individualität und Eigensinn möglich waren: Die „DDR-Bohème“ lebte im Spannungsverhältnis zwischen Askese und Hedonismus, litt unter staatlicher Repression – die „Kulturschaffenden“ waren Keimzellen politischer Opposition. Impressionen vom Leben der „Bohèmiens“.

      DDR 1989 – Erst 40 Jahres-Feier, dann Mauerfall und Untergang
      11
    • Match im Matsch: Schlammfußball in Weißrussland
      Letztes Update: 18:39 12.08.2019
      18:39 12.08.2019

      Match im Matsch: Schlammfußball in Weißrussland

      Am 10. August fand am Awgustowski-Kanal im weißrussischen Gebiet Grodno ein „Seefest“ statt. Der Höhepunkt war dabei die Meisterschaft im „Schlammfußball“, an der sich auch mehrere Frauenmannschaften beteiligten.

      10
    • Schönste Muttis Russlands gekürt
      Letztes Update: 16:07 11.08.2019
      16:07 11.08.2019

      Schönste Muttis Russlands gekürt

      In Moskau ist der Schönheitswettbewerb „Mrs. Russia 2019“ über die Bühne gegangen. Um die zwei Haupttitel dürfen sich laut Medienberichten verheiratete Russinnen im Alter zwischen 22 und 43 Jahren mit mindestens einem Kind bewerben.

      15
    • Altai-Gebirge: Landschaften wie auf dem Mars
      Letztes Update: 20:00 09.08.2019
      20:00 09.08.2019

      Altai-Gebirge: Landschaften wie auf dem Mars

      Im Tal des Flusses Kysyltschin in der russischen Teilrepublik Altai erinnern die roten Berge an Mars-Landschaften. In diesem Sommer posten Touristen in den sozialen Netzwerken zahlreiche Fotos vom „Altai-Mars“. Impressionen von diesen einzigartigen Landschaften zeigt diese Fotostrecke von Sputnik.

      7