SNA Radio
    Bilder

    Vom Aussterben bedrohte Stämme in Äthiopien

    Zum Kurzlink
    2245
    Abonnieren
    • Eine Frau vom Stamm Karo am Fluss Omo
    • Kinder aus dem Stamm Suri
    • Eine Frau vom Stamm Bena
    • Jungen vom Stamm Mursi
    • Eine Frau vom Stamm Suri
    • Frauen vom Stamm Hamar bei einem Ritualtanz vor Beginn der Sprünge über einen Bullen – des heimischen Initiationsbrauchs
    • Eine junge Frau vom Stamm Suri
    • Männer vom Stamm Suri nehmen am Kampf mit Stöcken teil - genannt „Donga“
    • Ein Mann vom Stamm Hamar vor Beginn einer Zeremonie mit Sprüngen über  einen Bullen
    • Frauen vom Stamm Mursi
    • Vom Aussterben bedrohte Stämme in Äthiopien
    • Eine Frau vom Stamm Suri beim Rauchen
    • Vom Aussterben bedrohte Stämme in Äthiopien
    • Eine Frau vom Stamm Suri
    © AFP 2019 / Carl de Souza
    Die Einwohner des Omo-Tals sind überwiegend Rinderzüchter. Sie sind von der Globalisierung noch nicht betroffen, können jedoch bald als Volk verschwinden.
    Foto: Eine Frau vom Stamm Karo am Fluss Omo.

    Das Flusstal des Omo, das 800 Kilometer von der Hauptstadt Äthiopiens, Addis Abeba, entfernt ist, ist einer der rätselhaftesten Orte der Welt. Die einheimischen Stämme leben dort von der Außenwelt abgeschnitten, sprechen ihre eigene Sprache, haben eigene Bräuche und ihren eigenen Glauben. Sie sind vom Aussterben bedroht.

    Tags:
    Stämme, Völker, Äthiopien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder