SNA Radio
    Bilder

    Absturz vor Sotschi: Taucher bergen Wrackteile und Leichen

    Zum Kurzlink
    Tu-154-Tragödie über Schwarzem Meer (55)
    0 170
    Abonnieren
    • Mitarbeiter des Zivilschutzministeriums bei der Such- und Rettungsoperation am Absturzort der Tu-154 im Schwarzen Meer an der Küste von Sotschi
    • Mitarbeiter des Zivilschutzministeriums bei der Such- und Rettungsoperation am Absturzort der Tu-154 im Schwarzen Meer an der Küste von Sotschi
    • Mitarbeiter des Zivilschutzministeriums bei der Such- und Rettungsoperation am Absturzort der Tu-154 im Schwarzen Meer an der Küste von Sotschi
    • Teile der Tu-154, die über dem Schwarzen Meer an der Küste von Sotschi abstürzte
    • Mitarbeiter des Zivilschutzministeriums bei der Such- und Rettungsoperation am Absturzort der Tu-154 im Schwarzen Meer an der Küste von Sotschi
    • Mitarbeiter des Zivilschutzministeriums bei der Such- und Rettungsoperation am Absturzort der Tu-154 im Schwarzen Meer an der Küste von Sotschi
    • Mitarbeiter des Zivilschutzministeriums bei der Such- und Rettungsoperation am Absturzort der Tu-154 im Schwarzen Meer an der Küste von Sotschi
    • Mitarbeiter des Zivilschutzministeriums bei der Such- und Rettungsoperation am Absturzort der Tu-154 im Schwarzen Meer an der Küste von Sotschi
    • Mitarbeiter des Zivilschutzministeriums bei der Such- und Rettungsoperation am Absturzort der Tu-154 im Schwarzen Meer an der Küste von Sotschi
    • Mitarbeiter des Zivilschutzministeriums bei der Such- und Rettungsoperation am Absturzort der Tu-154 im Schwarzen Meer an der Küste von Sotschi
    • Mitarbeiter des Zivilschutzministeriums bei der Such- und Rettungsoperation am Absturzort der Tu-154 im Schwarzen Meer an der Küste von Sotschi
    • Gefundene Teile der Tu-154, die über dem Schwarzen Meer an der Küste von Sotschi abstürzte
    • Mitarbeiter des Zivilschutzministeriums bei der Such- und Rettungsoperation am Absturzort der Tu-154 im Schwarzen Meer an der Küste von Sotschi
    • Mitarbeiter des Zivilschutzministeriums bei der Such- und Rettungsoperation am Absturzort der Tu-154 im Schwarzen Meer an der Küste von Sotschi
    • Mitarbeiter des Zivilschutzministeriums bei der Such- und Rettungsoperation am Absturzort der Tu-154 im Schwarzen Meer an der Küste von Sotschi
    • Mitarbeiter des Zivilschutzministeriums bei der Such- und Rettungsoperation am Absturzort der Tu-154 im Schwarzen Meer an der Küste von Sotschi
    • Mitarbeiter des Zivilschutzministeriums bei der Such- und Rettungsoperation am Absturzort der Tu-154 im Schwarzen Meer an der Küste von Sotschi
    • Ein Teilnehmer der Such- und Rettungsoperation inspiziert ein Fragment der Tu-154, die über dem Schwarzen Meer bei Sotschi abstürzte
    • Mitarbeiter des Zivilschutzministeriums bei der Such- und Rettungsoperation am Absturzort der Tu-154 im Schwarzen Meer an der Küste von Sotschi
    © Sputnik / Vladimir Velengurin/KP/POOL/EMERCOM of Russia
    Im Schwarzen Meer vor Sotschi laufen seit Tagen Such- und Rettungsarbeiten am Absturzort der Tu-154.

    Der Such- und Rettungseinsatz am Absturzort der Tu-154 — in der Fotostrecke von Sputnik.

    Themen:
    Tu-154-Tragödie über Schwarzem Meer (55)

    Zum Thema:

    „Postillon“ „kidnappt“ „Bild“-Chef Reichelt
    Gezerre um das Rohr: Wann geht Nord Stream 2 endlich ans Netz?
    „Unprofessionelles“ Manöver: USA melden Abfangen von Aufklärungsjet durch russische Su-35 – Video
    Haftar-Armee kommentiert Medienberichte über „russische Flugzeuge“ in Libyen
    Tags:
    Schiffe, Flugzeug, Flugzeugunglück, Suchoperation, Tu-154, Russlands Zivilschutzministerium, Schwarzes Meer, Sotschi, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Bilder

    • Letztes Update: 17:42 27.05.2020
      17:42 27.05.2020

      Peter-und-Paul-Festung – die Seele Sankt Petersburgs

      Am 27. Mai 1703 fand die Grundsteinlegung der Peter-und-Paul-Festung statt. Dieser Tag gilt offiziell als der Geburtstag Sankt Petersburgs. Das älteste Denkmal und der historische Kern der Stadt an der Newa – in der Fotostrecke von Sputnik.

      14
    • Letztes Update: 17:10 26.05.2020
      17:10 26.05.2020

      Der Mars birgt noch viele Rätsel

      Der Mars ist ein Planet, den die Menschheit stets mit großem Interesse in der Hoffnung betrachtet, dass dort eine entwickelte Lebensform existieren könnte. Der Mars ist der am meisten erforschte Planet des Sonnensystems nach der Erde und Kandidat Nummer eins für die Kolonisierung durch die Erdbewohner.

      12
    • Letztes Update: 17:32 25.05.2020
      17:32 25.05.2020

      Olympische Stilikone aus Russland: Alina Sagitowa

      Die russische Eiskunstläuferin Alina Sagitowa wurde bei einer IOC-Abstimmung auf Twitter zur olympischen Stilikone gekürt. Sagitowa, die vor einer Woche ihren 18. Geburtstag feierte, gewann in der letzten Etappe der Abstimmung gegen US-Eiskunstläufer Johnny Weir mit 62 Prozent der Punkte. Die Eiskunstläuferin in der Fotostrecke von Sputnik.

      10
    • Letztes Update: 15:51 25.05.2020
      15:51 25.05.2020

      Russischer Tauchroboter geht Marianengraben auf den Grund

      In der Hafenstadt Wladiwostok ist das Rettungsschiff „Fotij Krylow“ der russischen Pazifikflotte eingetroffen - mit dem weltweit ersten autonomen unbemannten Apparat Witjas-D nach seinem Tauchgang zum tiefsten Punkt in den Weltmeeren – im Marianengraben – an Bord. Der einzigartige Tiefsee-Tauchapparat – in der Fotostrecke von Sputnik.

      9