07:23 20 November 2019
SNA Radio
    Bilder

    Fest der Sommersonnenwende im Gebiet Omsk

    Zum Kurzlink
    4610
    Abonnieren
    • Das ethnische Kulturfestival „Sonnenwende“ ist ein Festival der Kreativität, Musik und des traditionellen Handwerkes. Foto: Teilnehmer springen über ein Feuer beim Ethno-Festival im Gebiet Omsk.
    • Das Festival „Sonnenwende“ findet jedes Jahr im Dorf Okunjowo im Gebiet Omsk statt.
    • Zu dem Festival kommen jene, denen die Geschichte und die Kultur ihrer Region nahe sind und die ihre Freizeit gerne aktiv verbringen.
    • Teilnehmerin des Ethno-Festivals „Sonnenwende“ im Gebiet Omsk.
    • Das Fest der Sonnenwende fällt in eine Zeit, in der sich die Grenzen zwischen der Welt der Menschen und der Welt der Geister verwischen. Die Slawen glauben bis heute, dass die magische Stärke der Elemente – Feuer, Erde, Wasser und Luft – ihren Höhepunkt am Tag der Sommersonnenwende erreicht. Deswegen wollen die Menschen die reinigenden und schützenden Eigenschaften dieser Kraft für das ganze Jahr sammeln.
    • Teilnehmer des Ethno-Festivals „Sonnenwende“ im Gebiet Omsk.
    • Das Dorf Okunjowo, das zwischen Taiga-Sümpfen liegt, ist ein Pilgerort für Anhänger verschiedener religiöser Konfessionen, Wunderheiler und einfach neugierige Menschen. Foto: Teilnehmer des Ethno-Festivals „Sonnenwende“ im Gebiet Omsk.
    • Teilnehmer des Ethno-Festivals „Sonnenwende“ im Gebiet Omsk.
    • Die “Region der fünf Seen” ist unter Touristen wegen vieler Legenden beliebt, einer zufolge bildeten sich vier der  fünf Seen – Danilowo, Lenjowo, Schtschutschje, Schaitan – vor vielen Tausend Jahren beim Aufprall von Teilen eines riesigen Meteoriten. Das Wasser in diesen Seen soll eine heilende Kraft haben. Unbekannt ist nur die Lage des fünften Sees, der Potajennoje genannt wird.
    • Das Fest dauert fünf Tage - mit einem großen Zeltlager für Gäste und Teilnehmer des Festivals.
    • Der Höhepunkt des Festivals – nächtliches Schwimmen und Kränze auf dem Wasser.
    • Die Teilnehmer des Festivals „Sonnenwende“ im Gebiet Omsk lassen Kränze mit Kerzen auf dem Fluss Tara schwimmen.
    • Teilnehmer des Festivals baden im Fluss Tara im Gebiet Omsk.
    © Sputnik / Alexei Malgavko
    Das ethnische Kulturfestival „Sonnenwende“ ist ein Festival der Kreativität, Musik und des traditionellen Handwerkes. Foto: Teilnehmer springen über ein Feuer beim Ethno-Festival im Gebiet Omsk.

    Im Gebiet Omsk ging das ethnische Kulturfestival “Sonnenwende” zu Ende, das traditionell während der Sommersonnenwende stattfindet. Das Fest der Reinigung durch Feuer und Wasser – in der Fotostrecke von Sputnik.

    Tags:
    Festival, Sommerzeit, Sonne, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder

    • „Welt-Toiletten-Tag“: Die ungewöhnlichsten „stillen Örtchen“ der Welt
      Letztes Update: 20:22 19.11.2019
      20:22 19.11.2019

      „Welt-Toiletten-Tag“: Die ungewöhnlichsten „stillen Örtchen“ der Welt

      Am Dienstag ist „Welt-Toiletten-Tag“. 2013 hat die UN-Generalversammlung dem 19. November diesen Namen gegeben. Erstmals „gefeiert“ wurde aber schon 2002. Zahlreiche Veranstaltungen an diesem Tag sollen auf das Problem des fehlenden Zugangs zu ausreichend hygienischen Sanitäreinrichtungen für weite Teile der Menschheit aufmerksam machen.

      15
    • Flughafen Tempelhof: Eine Reise in die Vergangenheit des größten Baudenkmals Europas
      Letztes Update: 10:15 17.11.2019
      10:15 17.11.2019

      Flughafen Tempelhof: Eine Reise in die Vergangenheit des größten Baudenkmals Europas

      Von

      Der Flughafen Tempelhof ist ein Ort mit reicher Geschichte. Auch nachdem der Flughafen geschlossen wurde, wird das Gebäude immer noch vielfältig genutzt. Die Firma „Berlin Kompakt“ bietet täglich die Führungen „Mythos Tempelhof“ und „Verborgene Orte“ an, um die Geschichte dieses historischen Monuments Besuchern näher zu bringen.

      15
    • Striptease made in Sachsen: Deutscher Burlesque-Star Mama Ulita und ihre Vorbilder
      Letztes Update: 11:05 16.11.2019
      11:05 16.11.2019

      Striptease made in Sachsen: Deutscher Burlesque-Star Mama Ulita und ihre Vorbilder

      Von

      Die Leipzigerin Mama Ulita ist die Mutter der sächsischen Burlesque-Szene – in der Fotostrecke sehen Sie Eindrücke ihrer Auftritte und wer den deutsche Burlesque-Star inspiriert. Getreu dem Motto: „Ich lass mich lieben von denen, die mich anschauen und bin auch selbstverliebt.“

      19
    • Der Kreml von Welikij Nowgorod und andere Bilder einer Reise
      Letztes Update: 11:44 15.11.2019
      11:44 15.11.2019

      Der Kreml von Welikij Nowgorod und andere Bilder einer Reise

      Von

      Die Autonome nichtkommerzielle Organisation „Tourismusbüro Rus Nowgorodskaja“, deren Anliegen die Entwicklung des Tourismus im russischen Gebiet Nowgorod ist, hat Journalisten und Vertreter von Reisefirmen zu einer Informationstour nach Welikij Nowgorod und in das Gebiet eingeladen. Sputnik war auch dabei.

      19