07:41 10 August 2020
SNA Radio
    Bilder

    So griff Russland Terroristen in Syrien mit Marschflugkörpern an

    Zum Kurzlink
    0 443
    Abonnieren
    • So griff Russland Terroristen in Syrien mit Marschflugkörpern an
    • So griff Russland Terroristen in Syrien mit Marschflugkörpern an
    • So griff Russland Terroristen in Syrien mit Marschflugkörpern an
    • So griff Russland Terroristen in Syrien mit Marschflugkörpern an
    • So griff Russland Terroristen in Syrien mit Marschflugkörpern an
    • So griff Russland Terroristen in Syrien mit Marschflugkörpern an
    • So griff Russland Terroristen in Syrien mit Marschflugkörpern an
    • So griff Russland Terroristen in Syrien mit Marschflugkörpern an
    © Sputnik / Press service of the Ministry of Defence of the Russian Federation
    Das russische Kommando entschloss sich abermals für den Einsatz von strategischen Bombern zwecks Raketenschlägen gegen die Stellungen der Islamisten in Deir-ez-Zor und Idlib. Modernste Marschflugkörper Ch-101 wurden von raketentragenden Bombern Tu-95MS abgefeuert.

    Russische Langstreckenbomber Tu-95MS haben einen Raketenschlag gegen Stellungen von IS- und al-Nusra-Terroristen in Syrien versetzt.

    Dabei wurden Marschflugkörper eingesetzt. 

    Zum Thema:

    Rückkehr zur „alten Währungs-Union Europas“?: Goldgedecktes Geld – Nicht nur gut für Rentner
    Proteste in Weißrussland: Explosionen im Zentrum von Minsk gemeldet – Videos
    Mit Urlaubsbonus der Regierung: Migranten in Italien gehen auf Raubzug am Badeort – Medien
    Warum Kollaps der USA „unausweichlich ist“ und Russland „verschont bleibt“: Dmitry Orlov Exklusiv
    Tags:
    Marschflugkörper, Angriff, Terroristen, Ch-101, Tu-95MS, Al-Nusra-Front, Dschabhat al-Nusra, Terrormiliz Daesh, Idlib, Deir-ez-Zor, Russland, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Bilder