18:46 21 Januar 2020
SNA Radio
    Bilder

    Feuerwand und zwei Meter tiefer Graben: So startete der Panzerbiathlon 2018

    Zum Kurzlink
    0 443
    Abonnieren
    • Feuerwand und zwei Meter tiefer Graben: So startete der Panzerbiathlon 2018
    • Feuerwand und zwei Meter tiefer Graben: So startete der Panzerbiathlon 2018
    • Feuerwand und zwei Meter tiefer Graben: So startete der Panzerbiathlon 2018
    • Feuerwand und zwei Meter tiefer Graben: So startete der Panzerbiathlon 2018
    • Feuerwand und zwei Meter tiefer Graben: So startete der Panzerbiathlon 2018
    • Feuerwand und zwei Meter tiefer Graben: So startete der Panzerbiathlon 2018
    • Feuerwand und zwei Meter tiefer Graben: So startete der Panzerbiathlon 2018
    • Feuerwand und zwei Meter tiefer Graben: So startete der Panzerbiathlon 2018
    • Feuerwand und zwei Meter tiefer Graben: So startete der Panzerbiathlon 2018
    • Feuerwand und zwei Meter tiefer Graben: So startete der Panzerbiathlon 2018
    © Sputnik / Uliana Solovieva
    Die Qualifikationsetappe des internationalen Wettbewerbs „Panzerbiathlon-2018“ startete am 15. Januar auf Geländen in sieben russischen Regionen.

    Die ersten Durchgänge des Wettbewerbs „Panzerbiathlon 2018“, bei denen die Panzerbesatzungen der Einheiten der Militärbezirke Zentrum und West gegeneinander antreten, finden von 16. bis 18. Januar statt. Austragungsort sind die Gelände in den Gebieten Tscheljabinsk und Woronesch.

    Die Fahrten der Panzer T-72B3 auf dem Gelände Pogonowo – in der Fotostrecke von Sputnik.

    Zum Thema:

    US-Jäger nahe Iran kurz vor Abschuss ukrainischer Boeing gesichtet – Moskau
    Infos zu C-Waffen-Einsatz in Syrien gefälscht? Russland präsentiert der Uno Beweise
    Atombombe für den Iran - USA helfen durch Vertragsbruch
    Tags:
    Panzer, Panzerbiathlon, T-72-Panzer, Panzerbiathlon 2018, Russland, Woronesch
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder

    • Letztes Update: 18:22 20.01.2020
      18:22 20.01.2020

      Katze aus Sibirien kann dank Pfoten-Prothesen wieder Leben genießen

      Tierärzte in der russischen Stadt Nowosibirsk haben 3D-Prothesen genutzt, um die Beine einer Katze namens Dymka (d.t. Dunst, offenbar wegen ihres nebelgrauen Fells) wiederherzustellen. Wie sich die Mieze auf ihr neues, etwas robotisiertes, Leben gewohnt hat, können Sie in dieser Sputnik-Fotostrecke sehen.

      7
    • Letztes Update: 14:26 20.01.2020
      14:26 20.01.2020

      Berlin Fashion Week: Korsetts, Russen-Mützen und Cancan

      In Berlin ist die Modewoche zu Ende gegangen, die in vielerlei Hinsicht die Schauen der so genannten „Big Four“ übertrumpft hat. Obwohl vor allem Kollektionen einheimischer Designer präsentiert wurden, sorgten die Shows für sehr großes Aufsehen.

      15
    • Von Tees, Tänzen und Trachten – Eindrücke aus der Russlandhalle auf der Grünen Woche
      Letztes Update: 18:20 17.01.2020
      18:20 17.01.2020

      Von Tees, Tänzen und Trachten – Eindrücke aus der Russlandhalle auf der Grünen Woche

      Auf der Grünen Woche steppte in der Russlandhalle der Bär und Leckerbissen aus den unterschiedlichen Teilen des großen Landes wurden herumgereicht.

      11
    • Letztes Update: 15:49 13.01.2020
      15:49 13.01.2020

      Unentdeckte Destination: Winterfreuden im syrischen Gebirge in Latakia

      In der Provinz Latakia lief der Urlaubsbetrieb auch während der aktiven Kämpfe in Syrien weiter – die gleichnamige Verwaltungshauptstadt der Provinz ist eine der wenigen syrischen Städte, die vom Schrecken des Krieges verschont wurde. Doch Latakia bedeutet nicht nur Strandurlaub an der Mittelmeerküste.

      9