08:45 05 Juni 2020
SNA Radio
    Bilder

    Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst

    Zum Kurzlink
    0 784
    Abonnieren
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    © Sputnik / Sergey Pivovarov
    Schoigu nannte die S-400-Systeme einen einmaligen Komplex, dessen Charakteristika ihresgleichen in der Welt suchen.
    Foto: Flugabwehrkomplex S-400 Triumf auf dem Gelände Kadamowski im Gebiet Rostow.

    Moskau verhandelt über den Verkauf der Raketenabwehrsysteme S-400 Triumf (Nato-Codename: SA-21 Growler) in Länder des Nahen Ostens und Südostasiens, wie Russlands Verteidigungsminister Sergej Schoigu sagte. Großes Interesse an den S-400-Systemen zeigen auch andere Länder.

    Der einzigartige Flugabwehrkomplex – in der Fotostrecke von Sputnik.

    Zum Thema:

    Wende im „Gold-Krieg“ zwischen Venezuela und London: Deutsche Bank beansprucht 20 Tonnen
    Die „heilige Angela“? Oskar Lafontaine platzt bei „Jubelarien“ für Bundeskanzlerin der Kragen
    Eklat bei „Maischberger“: Dürfen Weiße über Rassismus diskutieren?
    Trumps Reaktion auf Unruhen in USA: CIA-Veteranen ziehen Parallele zu „Autokraten“ im Ausland – WP
    Tags:
    Raketenkomplex, Waffen, S-400, Luftstreitkräfte Russlands, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Bilder

    • Demonstrantin am Reichstagufer
      Letztes Update: 20:34 02.06.2020
      20:34 02.06.2020

      PKW-Gegner protestieren vor Berliner Kanzleramt

      Am heutigen Dienstag haben mehrere Aktivistenbewegungen, darunter BUND, NaturFreunde und Fridays for Future, vor dem Kanzleramt für eine Verkehrswende und gegen die Subventionierung von Verbrennungsmotoren demonstriert. Sputnik war vor Ort und präsentiert Ihnen nun Bilder von der Protestaktion.

      20
    • Letztes Update: 15:53 02.06.2020
      15:53 02.06.2020

      Weltraumbahnhof Baikonur: Weiter sind nur die Sterne

      Der größte Raketenstartplatz der Welt - Baikonur - feiert seinen 65. Geburtstag. 1957 wurde von hier aus die Trägerrakete mit dem ersten Satelliten ins Weltall gestartet. 1961 startete von Baikonur der weltweit erste bemannte Weltraumflug mit Juri Gagarin. Die ereignisreiche Geschichte des Weltraumbahnhofs – in der Fotostrecke von Sputnik.

      25
    • Letztes Update: 17:42 27.05.2020
      17:42 27.05.2020

      Peter-und-Paul-Festung – die Seele Sankt Petersburgs

      Am 27. Mai 1703 fand die Grundsteinlegung der Peter-und-Paul-Festung statt. Dieser Tag gilt offiziell als der Geburtstag Sankt Petersburgs. Das älteste Denkmal und der historische Kern der Stadt an der Newa – in der Fotostrecke von Sputnik.

      14
    • Letztes Update: 17:10 26.05.2020
      17:10 26.05.2020

      Der Mars birgt noch viele Rätsel

      Der Mars ist ein Planet, den die Menschheit stets mit großem Interesse in der Hoffnung betrachtet, dass dort eine entwickelte Lebensform existieren könnte. Der Mars ist der am meisten erforschte Planet des Sonnensystems nach der Erde und Kandidat Nummer eins für die Kolonisierung durch die Erdbewohner.

      12