SNA Radio
    Bilder

    Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst

    Zum Kurzlink
    0 784
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    • Stolz der russischen Luftstreitkräfte: S-400-Abwehrraketen im Bereitschaftsdienst
    © Sputnik / Sergey Pivovarov
    Schoigu nannte die S-400-Systeme einen einmaligen Komplex, dessen Charakteristika ihresgleichen in der Welt suchen.
    Foto: Flugabwehrkomplex S-400 Triumf auf dem Gelände Kadamowski im Gebiet Rostow.

    Moskau verhandelt über den Verkauf der Raketenabwehrsysteme S-400 Triumf (Nato-Codename: SA-21 Growler) in Länder des Nahen Ostens und Südostasiens, wie Russlands Verteidigungsminister Sergej Schoigu sagte. Großes Interesse an den S-400-Systemen zeigen auch andere Länder.

    Der einzigartige Flugabwehrkomplex – in der Fotostrecke von Sputnik.

    Tags:
    Raketenkomplex, Waffen, S-400, Luftstreitkräfte Russlands, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder