07:48 28 Februar 2020
SNA Radio
    Bilder

    Der Kandidat bei der russischen Präsidentschaftswahl 2018 – Grigori Jawlinski

    Zum Kurzlink
    0 00
    Abonnieren
    • Der Chef der Jabloko-Partei, Grigori Jawlinski, in einem Wahllokal in Moskau bei den russischen Staatsduma-Wahlen.
    • Der Chef der Jabloko-Partei, Grigori Jawlinski, auf dem Parteitag, bei dem er zum Präsidentschaftskandidat 2018 vorgeschlagen wird.
    • Der Volksabgeordnete der RSFSR und erste stellvertretende Vorsitzende des Ministerrats der RSFSR, Grigori Jawlinski, während eines Auftritts.
    • Kundgebung gegen den Militäreinsatz in Tschetschenien, die von der gesellschaftspolitischen Bewegung „Jabloko“ organisiert wurde. Rechts am Mikrofon – „Jabloko“-Chef Grigori Jawlinski.
    • Die Vorsitzende der Zentralen Wahlkommission Russlands, Ella Pamfilowa, übergibt Grigori Jawlinski von der Jabloko-Partei in Moskau die Bescheinigung des Präsidentschaftskandidaten.
    • Der Chef der liberalen Jabloko-Partei, Grigori Jawlinski, vor Beginn einer Sitzung des „Grünen Forums“.
    • Der Präsidentschaftskandidat der Jabloko-Partei, Grigori Jawlinski (links), in der Zentralen Wahlkommission.
    • Der Präsidentschaftskandidat der Jabloko-Partei, Grigori Jawlinski, bei einem Besuch im Tierheim der Wohltätigkeitsstiftung „In gute Hände“.
    • Der Chef der Jabloko-Partei, Grigori Jawlinski, bei der 2. Etappe des XVI. Parteitags in der Stadt Moskowski bei Moskau.
    • Grigori Jawlinski bei der Anmeldung in der Zentralen Wahlkommission als Präsidentschaftskandidat.
    • Der Chef der Jabloko-Partei und Abgeordnete der Staatsduma, Grigori Jawlinski (in der Mitte), bei der Premiere des Films „Der Barbier von Sibirien“ von Nikita Michalkow im Staatlichen Kremlpalast.
    • Der Präsidentschaftskandidat der Jabloko-Partei Grigori Jawlinski neben der Aufschrift „Glück ist nicht weit entfernt“ am Kai des Kama-Flusses in Perm.
    © Sputnik / Vladimir Pesnya
    Der Chef der Jabloko-Partei, Grigori Jawlinski, in einem Wahllokal in Moskau bei den russischen Staatsduma-Wahlen.

    Der Präsidentschaftskandidat der Partei „Jabloko“, Grigori Jawlinski – in dieser Fotostrecke von Sputnik.

    Zum Thema:

    Idlib: Türkische Militärs unter Beschuss geraten – neun Tote
    Nach Tötung Soleimanis: Abgeordnete der Linksfraktion stellen Strafanzeige gegen Merkel
    Kampf gegen Russlands „Brain drain“: Putin nennt zwei Wege
    Syrische Luftverteidigung wehrt türkische Angriffsdrohne in Idlib ab
    Tags:
    Grigori Jawlinski
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Bilder

    • Blaumeise. Der Erdnusskern scheint wohl doch etwas zu groß als Futter zu sein… Laien wie ich können die weiblichen und männlichen Vögel nicht unterscheiden, dabei ist besonders die Ausprägung des schwarzen Halsbandes von Bedeutung.
      Letztes Update: 12:24 25.02.2020
      12:24 25.02.2020

      Kleiner Ausflug in die Moskauer Vogelwelt

      Von

      Allein im Moskauer Ismailowski-Park, einem Waldpark mit einer Fläche von 1621 Hektar im Ostteil der Stadt, nisten mehr als 65 Vogelarten. Der Park umfasst neben Nadel- Laub- und Mischwäldern auch 13 Teiche unterschiedlicher Größe. Will man sämtliche hier ansässige Vogelarten fotografisch erfassen, braucht man Jahre und unendlich viel Geduld.

      21
    • Letztes Update: 21:15 21.02.2020
      21:15 21.02.2020

      Willkommen im Märchenland: So verlief der Wiener Opernball

      Der Ball in der Wiener Staatsoper am Donnerstag war das Highlight der Ballsaison in Österreich. Er wurde von der russischen Operndiva Aida Garifullina und dem polnischen Tenor Piotr Beczala eröffnet. Sputnik zeigt in dieser Fotostrecke, wie das fabelhafte Musik- und Tanzfest verlaufen ist – klicken Sie sich durch!

      16
    • Letztes Update: 15:27 21.02.2020
      15:27 21.02.2020

      Die Eröffnungsgala der Berlinale 2020

      Am 20. Februar sind die 70. Internationalen Filmfestspiele Berlin eröffnet worden. Einige Bilder von der Zeremonie in der Fotostrecke von Sputnik.

      16
    • Spontane Mahnwache auf beiden Seiten des Brandenburger Tors in Berlin, im Gedenken für die Ermordeten von Hanau.
      Letztes Update: 19:15 20.02.2020
      19:15 20.02.2020

      Umstelltes Brandenburger Tor - Mahnwache für die Opfer von Hanau

      In Berlin hat sich am Abend eine Menschenmenge zu einer spontanen Mahnwache für die Todesopfer des Amoklaufs von Hanau zusammengefunden.

      11