23:54 30 November 2020
SNA Radio
    Bilder

    Russischer Teilchenbeschleuniger: Wie Forscher bei Moskau „Urknall“ vorbereiten

    Zum Kurzlink
    5869
    Abonnieren
    • Russischer Teilchenbeschleuniger: Wie Forscher bei Moskau „Urknall“ vorbereiten
    • Russischer Teilchenbeschleuniger: Wie Forscher bei Moskau „Urknall“ vorbereiten
    • Russischer Teilchenbeschleuniger: Wie Forscher bei Moskau „Urknall“ vorbereiten
    • Russischer Teilchenbeschleuniger: Wie Forscher bei Moskau „Urknall“ vorbereiten
    • Russischer Teilchenbeschleuniger: Wie Forscher bei Moskau „Urknall“ vorbereiten
    • Russischer Teilchenbeschleuniger: Wie Forscher bei Moskau „Urknall“ vorbereiten
    • Russischer Teilchenbeschleuniger: Wie Forscher bei Moskau „Urknall“ vorbereiten
    • Russischer Teilchenbeschleuniger: Wie Forscher bei Moskau „Urknall“ vorbereiten
    • Russischer Teilchenbeschleuniger: Wie Forscher bei Moskau „Urknall“ vorbereiten
    • Russischer Teilchenbeschleuniger: Wie Forscher bei Moskau „Urknall“ vorbereiten
    NICA ermöglicht es, die Eigenschaften der Materie zu untersuchen, aus der das Universum „gesponnen“ ist. Foto: Plan der im Bau befindlichen NICA-Anlage.

    In der Wissenschaftsstadt Dubna bei Moskau wird seit 2013 an der einzigartigen Kernforschungsanlage NICA gebaut. Sputnik zeigt Bilder des Projekts, das eine große Bedeutung für die internationale Forschergemeinschaft hat. Die Fotostrecke wurde mit Hilfe der Moskauer Universität für Nuklearforschung MEPhi zusammengestellt.

    Die NICA-Anlage (Nuclotron-based Ion Collider fAcility) kann unsere Vorstellung vom Verlauf des Urknalls, der Entstehung des Universums, ändern. Der Teilchenbeschleuniger soll 2020 gestartet werden, aber einzelne Teile funktionieren bereits und werden bei Experimenten benutzt.

    Zum Thema:

    Große Krankenhausstudie: 2020 weniger Intensivpatienten mit Atemwegserkrankungen als 2019
    „Da wird nicht gemeckert“: Ist das deutsche Grundgesetz an Corona-Toten schuld?
    „Megaphon-Diplomatie“ im Fall Nawalny: Russland wirft Deutschland Desinformationskampagne vor
    Feuerball rast am Himmel über West-Japan hinweg - Video
    Tags:
    Forschungen, Physik, Teilchenbeschleuniger, NICA, Nationale Universität für Nuklearforschung (MEPhi), Dubna, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Bilder

    • Letztes Update: 15:21 26.11.2020
      15:21 26.11.2020

      Die Welt trauert um Diego Maradona

      Die Fußballfans in der ganzen Welt trauern um eine Legende. In Argentinien, wo der Tod des Weltfußballers einer nationalen Tragödie gleichkommt, wurde eine dreitägige Staatstrauer ausgerufen. Wie Fans weltweit um die Fußballlegende trauern – in der Fotostrecke von Sputnik.

      13
    • Letztes Update: 08:15 21.11.2020
      08:15 21.11.2020

      Von Rapunzel bis Game of Thrones: Russische Matrjoschkas im neuen Look

      Die Geschichte der russischen Matrjoschka zählt mehr als 100 Jahre, und in dieser Zeit haben sich diese Holzpuppen, die als eines der Symbole Russlands gelten, stark verändert.

      11
    • Letztes Update: 16:02 20.11.2020
      16:02 20.11.2020

      Nürnberger Prozesse: Vor 75 Jahren wurden die schlimmsten Verbrecher des 20. Jahrhunderts verurteilt

      Am 20. November 1945 begann der Gerichtsprozess gegen die Kriegsverbrecher des Dritten Reichs, die den Zweiten Weltkrieg entfesselt hatten. Im Laufe eines Jahres – bis Oktober 1946 – wurde bei diesem Prozess ein erschreckendes Fazit zum schrecklichsten Krieg in der Menschheitsgeschichte gezogen.

      18
    • Dreifaltigkeitskathedrale in Sankt Petersburg
      Letztes Update: 12:32 19.11.2020
      12:32 19.11.2020

      „Schwarzes Gold“ statt Farben: Russischer Ölmaler erweitert die Grenzen der Kunst

      Von

      Wussten Sie, dass man mit Öl malen kann? Traditionelle Materialien wie Aquarell und Gouache treten vor der einzigartigen Maltechnik mit Öl in den Hintergrund. In Russland ist der Künstler Vitali Kasatkin der Pionier dieses Trends. In seiner Arbeit verwendet er „schwarzes Gold“ statt Farben.

      13