16:45 22 November 2019
SNA Radio
    Bilder

    Nostalgie-Rallye: Legendäre sowjetische Autos wetteifern in Moskau

    Zum Kurzlink
    4774
    Abonnieren
    • An der Rallye nahmen am Samstag inzwischen schon seltene Modelle sowjetischer Autos aus den 1930er bis 1970er Jahren teil. Foto: Ein GAZ-13 „Tschaika“ bei der „GUM“-Autorallye.
    • Wolgas GAZ-21 vor dem Start beim Rennen „Gorkyclassic“ in Moskau.
    • Die Gesellschaft für Kraftwagen-Geschichte „Gorkyclassic“, die Schweizer Uhrenmanufaktur „Vacheron Constantin“, die Firma „Bosco di Ciliegi“ und das Autounternehmen „Jaguar Land Rover“ unterstützten die Rallye. Foto: Models posieren vor einem Wagen vor dem Start des Rennens „Gorkyclassic“.
    • Ralley-Teilnehmer fahren mit einem GAZ-M20 „Pobeda“.
    • In diesem Jahr nahmen 126 Mannschften am Wettbewerb teil. Foto: Ralley-Teilnehmer fahren mit einem GAZ-M20 „Pobeda-Sport“.
    • Eine Frau posiert in der Uniform der russischen Verkehrspolizei vor einem WAS-2103 „Schiguli“ (Lada) vor dem Beginn der Rallye.
    • Ein GAZ-13 „Tschaika“ vor dem Start der „GUM“-Autorallye.
    • Mehr als Hundert seltene Retro-Wagen von den Autoherstellern GAZ, SIS, SIL, Moskwitsch und SAS starteten zu einem 100-Kilometer-Rennen vom Roten Platz zu mehreren historischen Stellen Moskaus. Foto: Ralley-Teilnehmer erwarten mit einem SIS-Wagen den Beginn der Rallye.
    • Ein tschechisches Motorradgespann „Jawa-360“ und ein sowjetisches „Ural M-62“ vor dem Start des Rennens.
    • Der älteste Wagen bei der Veranstaltung war ein im Originalzustand erhaltener Personenwagen GAZ-A aus dem Jahr 1934.
    • Wagen „Wolga“ GAZ-M-21K, „Wolga“ GAZ-22D, „Saporoshez“ SAS-968A sowie RAF-977 DM warten auf den Start des Rennens.
    • Ralley-Teilnehmer mit einem Kleinbus SIL-118 „Junost“.
    • Eine als sowjetische Schülerin gekleidete Frau vor einem „Moskwitsch“-403. Links ist ein GAZ-24 „Wolga“ zu sehen.
    © Sputnik / Vitaliy Belousov
    An der Rallye nahmen am Samstag inzwischen schon seltene Modelle sowjetischer Autos aus den 1930er bis 1970er Jahren teil. Foto: Ein GAZ-13 „Tschaika“ bei der „GUM“-Autorallye.

    Im Zentrum von Moskau hat am Wochenende die traditionelle Rallye „Gorkyclassic“ stattgefunden: Ein Autorennen mit Wagen aus der Sowjetzeit. Die Veranstaltung wird von dem russischen Unternehmen „Bosco di Ciliegi“ unterstützt, dem Hauptaktionär des am Roten Platz liegenden berühmten Kaufhauses „GUM“.

    >>> Mehr zum Thema: Tesla bettelt bei Zulieferern um Geld und Rabatte – Medien

    Zum Thema:

    Führerschein-Prüfungen nicht mehr auf Türkisch
    Aus für billigen Dieselkraftstoff? – „Mehrheit bezahlt für Minderheit“
    Hier hebt brandneues „fliegendes Auto“ ab – VIDEO
    Putins „Präsidenten-Limousine“ erweckt Interesse im Ausland – FOTOs
    Tags:
    Pkw, Wagen, Auto, Sowjetunion, UdSSR, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder

    • „Welt-Toiletten-Tag“: Die ungewöhnlichsten „stillen Örtchen“ der Welt
      Letztes Update: 20:22 19.11.2019
      20:22 19.11.2019

      „Welt-Toiletten-Tag“: Die ungewöhnlichsten „stillen Örtchen“ der Welt

      Am Dienstag ist „Welt-Toiletten-Tag“. 2013 hat die UN-Generalversammlung dem 19. November diesen Namen gegeben. Erstmals „gefeiert“ wurde aber schon 2002. Zahlreiche Veranstaltungen an diesem Tag sollen auf das Problem des fehlenden Zugangs zu ausreichend hygienischen Sanitäreinrichtungen für weite Teile der Menschheit aufmerksam machen.

      15
    • Flughafen Tempelhof: Eine Reise in die Vergangenheit des größten Baudenkmals Europas
      Letztes Update: 10:15 17.11.2019
      10:15 17.11.2019

      Flughafen Tempelhof: Eine Reise in die Vergangenheit des größten Baudenkmals Europas

      Von

      Der Flughafen Tempelhof ist ein Ort mit reicher Geschichte. Auch nachdem der Flughafen geschlossen wurde, wird das Gebäude immer noch vielfältig genutzt. Die Firma „Berlin Kompakt“ bietet täglich die Führungen „Mythos Tempelhof“ und „Verborgene Orte“ an, um die Geschichte dieses historischen Monuments Besuchern näher zu bringen.

      15
    • Striptease made in Sachsen: Deutscher Burlesque-Star Mama Ulita und ihre Vorbilder
      Letztes Update: 11:05 16.11.2019
      11:05 16.11.2019

      Striptease made in Sachsen: Deutscher Burlesque-Star Mama Ulita und ihre Vorbilder

      Von

      Die Leipzigerin Mama Ulita ist die Mutter der sächsischen Burlesque-Szene – in der Fotostrecke sehen Sie Eindrücke ihrer Auftritte und wer den deutsche Burlesque-Star inspiriert. Getreu dem Motto: „Ich lass mich lieben von denen, die mich anschauen und bin auch selbstverliebt.“

      19
    • Der Kreml von Welikij Nowgorod und andere Bilder einer Reise
      Letztes Update: 11:44 15.11.2019
      11:44 15.11.2019

      Der Kreml von Welikij Nowgorod und andere Bilder einer Reise

      Von

      Die Autonome nichtkommerzielle Organisation „Tourismusbüro Rus Nowgorodskaja“, deren Anliegen die Entwicklung des Tourismus im russischen Gebiet Nowgorod ist, hat Journalisten und Vertreter von Reisefirmen zu einer Informationstour nach Welikij Nowgorod und in das Gebiet eingeladen. Sputnik war auch dabei.

      19