16:57 20 November 2018
SNA Radio
    Bilder

    Venezuela: So sieht eine Hyperinflation aus

    Zum Kurzlink
    12886
    • Ein Kilogramm Pasta aus dem Laden in Caracas kostet mittlerweile schon 2,5 Mio Bolívar (der Geldhaufen im Bild). Das sind umgerechnet nur 0,38 US-Dollar.
    • 2,5 Kilogramm Hühnerfleisch kostet 14,6 Mio Bolívar (2,22 US-Dollar)
    • Seife kostet 3,5 Mio. Bolívar (0,53 US-Dollar)
    • Ein Kilogramm Käse kostet 7,5 Mio. Bolívar (1,14 US-Dollar)
    • Ein Kilogramm Reis kostet 2,5 Mio. Bolívar (0,38 US-Dollar)
    • Ein Kilogramm Möhren kostet 3 Mio. Bolívar (0,46 US-Dollar)
    • Ein Kilogramm Mehl kostet 2,5 Mio. Bolívar (0,38 US-Dollar)
    • Eine Windel-Packung kostet 8 Mio. Bolívar (1,22 US-Dollar)
    • Eine Packung Damenbinden kostet 3,5 Mio. Bolívar (0,53 US-Dollar)
    • Ein Kilogramm Fleisch kostet 9,5 Mio. Bolívar (1,45 US-Dollar)
    • Ein Kilogramm Tomaten kostet 5 Mio. Bolívar (0,76 US-Dollar)
    • Eine Rolle Toilettenpapier kostet 2,6 Mio. Bolívar (0,40 US-Dollar)
    • 500 Gramm Margarine kostet 3 Mio. Bolívar (0,46 US-Dollar)
    © REUTERS / Carlos Garcia Rawlins
    Ein Kilogramm Pasta aus dem Laden in Caracas kostet mittlerweile schon 2,5 Mio Bolívar (der Geldhaufen im Bild). Das sind umgerechnet nur 0,38 US-Dollar.

    Am Freitag, dem 17. August, sind die Venezolaner vor der von der Regierung angekündigten Abwertung der Nationalwährung in die Geschäfte gespurtet und haben damit die heftigen Schlangen an Eingängen gebildet. Im Juli hat die Inflation in dem südamerikanischen Land nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters 82.700 Prozent betragen.

    Die von Nicolás Maduro geplante Geldreform setzt die Ausgabe der neuen Bolívar-Banknoten voraus, die fünf Nullen weniger haben, sowie die Koppelung des Geldes an die neue Kryptowährung Petro. Die Bürger erwarten am 20. August, wenn die neuen Geldscheine erstmals in den Umlauf kommen sollen, dagegen ein Chaos, das zu einem neuen Kollaps der sozialistischen Wirtschaft im Land führen wird. Der Reuters-Fotokorrespondent Carlos Garcia Rawlins hat die drastischen Zahlen in seinen Bildern festgehalten.

    Tags:
    Finanzkrise, Sozialismus, Preisanstieg, Kryptowährung, Geld, Wirtschaft, Reformen, Inflation, Lebensmittel, Dollar, Nicolás Maduro, Venezuela
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder

    • Doppelgänger? Diese ultrarealistischen Masken aus Japan sorgen für Gänsehaut
      Letztes Update: 13:15 20.11.2018
      13:15 20.11.2018

      Doppelgänger? Diese ultrarealistischen Masken aus Japan sorgen für Gänsehaut

      Das kleine Unternehmen des Japaners Osamu Kitagawa stellt ultrarealistische Gesichtsmasken aus Harz und Plastik her, die bei einheimischen und internationalen Technologie- sowie Unterhaltungsunternehmen gefragt sind. Dies meldet die Nachrichtenagentur Reuters.

      5
    • „Maxim“-Ranking der heißesten Russinnen – FOTOS
      Letztes Update: 17:07 19.11.2018
      17:07 19.11.2018

      „Maxim“-Ranking der heißesten Russinnen – FOTOS

      Das Männermagazin „Maxim“ hat seine Leser die heißeste Russin wählen lassen. Auf der Liste standen 100 Frauen von ganz Russland – hauptsächlich Sängerinnen, Schauspielerinnen, Models, TV-Moderatorinnen und Video-Bloggerinnen.

      10
    • Spektakuläre Bilder: Die besten Panoramaufnahmen des Jahres
      Letztes Update: 20:02 18.11.2018
      20:02 18.11.2018

      Spektakuläre Bilder: Die besten Panoramaufnahmen des Jahres

      Die Gewinner des internationalen Foto-Wettbewerbs Epson Pano Awards 2018 stehen fest. Die Jury wählte die besten Werke aus den fast 5000 Aufnahmen der Fachleute und Amateure in zwei thematischen Kategorien – Natur/Landschaft und Urbanistik/Architektur – aus. Die beeindruckendesten Bilder – in der Sputnik-Fotostrecke.

      9
    • US-Grenzer bereiten sich auf „Karawane der Migranten“ vor
      Letztes Update: 08:03 18.11.2018
      08:03 18.11.2018

      US-Grenzer bereiten sich auf „Karawane der Migranten“ vor

      Einige Teilnehmer der aus Mittelamerika kommenden „Karawane der Migranten“ haben die mexikanisch-amerikanische Grenze bereits erreicht, aber noch tausende weitere nähern sich den USA. Wie die US-Armee sich darauf vorbereitet, zeigt die Sputnik-Fotostrecke.

      9