01:23 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Bilder

    Anti-Erdogan-Demo in Berlin: 4.000 Teilnehmer treffen auf 4.200 Polizisten

    Zum Kurzlink
    Paul Linke
    52132
    • Vertreter der Linksfraktion zusammen mit  Veranstaltern der Demo
    • Erdogan not Welcome“-Kundgebung am Potsdamer Platz
    • „Keine Deals mit Erdogan“ – Protestzug gegen den besuch des türkischen Staatschefs
    • Demonstranten bei der  „Erdogan not Welcome“-Kundgebung am Potsdamer Platz
    • Modell-Panzer aus Styropor bei der „Erdogan not Welcome“-Demo
    • Demonstrant mit einer verbotenen Öcalan-Flagge
    • Tausende Polizisten begleiten den Anti-Erdogan-Zug
    • Hotel Adlon – Unterkunft des türkischen Präsidenten
    • Spezialkräfte  auf dem Dach des Hotel Adlon
    • MdB Tobias Pflüger (Die Linke) spricht zu den Demonstranten der „Erdogan not welcome“-Demo
    © Sputnik / Paul Linke
    Zu dem Protest riefen deutsche, türkische und kurdische Parteien, Initiativen und Verbände auf.

    Gegen den Besuch des türkischen Staatspräsidenten Erdogan demonstrierten nach Polizeiangaben 4.000 Teilnehmer. Verbotene Losungen und Symbole der kurdischen Arbeiterpartei PKK wurden auf der Demonstration gezeigt. Die Polizei war mit 4.200 Beamten in der Hauptstadt präsent.

    In Berlin am Potsdamer Platz startete am Samstag die „Erdogan not welcome“-Demonstration. Die Teilnehmer protestieren gegen den Besuch  des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan, der vom Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier eingeladen und empfangen wurde. Bei der Demo haben laut Berliner Polizei 4.000 Menschen zum größten Teil friedlich demonstriert. Der Protestzug begann auf dem Potzdamer Platz und endete an der Siegessäule. Weit unter den Erwartungen blieb die Teilnehmerzahl. Die Veranstalter rechneten mit rund 10.000 Personen.

    Tags:
    Menschenrechtsverletzungen, Kurden, Polizeieinsatz, Protestaktion, Staatsbesuch, Linkspartei, Die LINKE-Partei, PdL, Alexander Neu, Tobias Pflüger, Angela Merkel, Recep Tayyip Erdogan, Deutschland, Berlin, Türkei
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder

    • Die Gewinner des Fotowettbewerbs „Wildlife Photographer of the Year 2018“
      Letztes Update: 20:44 17.10.2018
      20:44 17.10.2018

      Die Gewinner des Fotowettbewerbs „Wildlife Photographer of the Year 2018“

      Am 17. Oktober hat das Natural History Museum in London die Gewinner des Fotowettbewerbs „Wildlife Photographer of the Year 2018“ bekannt gegeben.

      14
    • Die spektakulärsten Bahnstrecken der Welt
      Letztes Update: 17:11 16.10.2018
      17:11 16.10.2018

      Die spektakulärsten Bahnstrecken der Welt

      Die Baikal-Amur-Magistrale (BAM) im Osten Russlands ist von dem australischen Verlag „Lonely Planet“ in die „Top 3“ der spektakulärsten Bahnstrecken der Welt aufgenommen worden. Insgesamt besteht die Liste aus zehn Bahn-Routen. Näheres erfahren Sie in der Fotostrecke von Sputnik.

      10
    • Baikal-Region: Faszinierende Landschaften und Schamanenspuren
      Letztes Update: 21:05 15.10.2018
      21:05 15.10.2018

      Baikal-Region: Faszinierende Landschaften und Schamanenspuren

      Der Baikalsee in Südostsibirien ist weltbekannt. Selbst Menschen, die diese Region nie besucht haben, haben von ihm gehört und möglicherweise sogar Bilder des Schamanka-Felsens gesehen. Das Territorium um den See ist allerdings weniger bekannt – und verdient nichtsdestotrotz mehr Aufmerksamkeit.

      15
    • Hier entsteht der erste Nato-Stützpunkt auf dem Westbalkan
      Letztes Update: 17:34 15.10.2018
      17:34 15.10.2018

      Hier entsteht der erste Nato-Stützpunkt auf dem Westbalkan

      Der erste Nato-Stützpunkt im Westbalkan wird in der Stadt Kucova in Zentralalbanien errichtet. Die Wahl fiel auf einen alten Militärflugplatz. Sehen Sie in dieser Fotostrecke von Sputnik, wo sich der erste Nato-Stützpunkt auf dem Westbalkan befindet.

      10