11:23 04 August 2020
SNA Radio
    Bilder

    Lehrer aus verschiedenen Ländern der Welt

    Zum Kurzlink
    0 301
    Abonnieren
    • Lehrer aus verschiedenen Ländern der Welt
    • Lehrer aus verschiedenen Ländern der Welt
    • Lehrer aus verschiedenen Ländern der Welt
    • Lehrer aus verschiedenen Ländern der Welt
    • Lehrer aus verschiedenen Ländern der Welt
    • Lehrer aus verschiedenen Ländern der Welt
    • Lehrer aus verschiedenen Ländern der Welt
    • Lehrer aus verschiedenen Ländern der Welt
    • Lehrer aus verschiedenen Ländern der Welt
    • Lehrer aus verschiedenen Ländern der Welt
    • Lehrer aus verschiedenen Ländern der Welt
    • Lehrer aus verschiedenen Ländern der Welt
    • Lehrer aus verschiedenen Ländern der Welt
    • Lehrer aus verschiedenen Ländern der Welt
    • Lehrer aus verschiedenen Ländern der Welt
    • Lehrer aus verschiedenen Ländern der Welt
    • Lehrer aus verschiedenen Ländern der Welt
    • Lehrer aus verschiedenen Ländern der Welt
    © AFP 2020 / Hoang Dinh Nam
    Die Uno hat im Jahr 1994 ein offizielles Berufsfest für die Lehrerinnen und Lehrer ins Leben gerufen. Auf dem Foto: Schüler mit ihrer Lehrerin in Vietnam.

    Am 5. Oktober wird der Welttag der Lehrer begangen. An diesem Tag im Jahr 1966 hat die von der UNESCO und der Internationalen Arbeitsorganisation einberufene Konferenz die „Charta zum Status der Lehrerinnen und Lehrer“ verabschiedet - das erste internationale Dokument, das die Arbeitsbedingungen der Lehrkräfte festlegt.

    Sputnik zeigt Ihnen in dieser Fotostrecke Lehrerinnen und Lehrer aus verschiedenen Ländern.

    Zum Thema:

    Polens Premier erklärt, warum Warschau Nord Stream 2 nicht toleriert
    Überfall auf Geldtransporter in Berlin
    Ärzteverband: Zweite Corona-Welle schon da – Kliniken vorbereitet
    „Meinungsfreiheit nur Farce“: Kabarettist Nuhr äußert sich zu Wissenschaft und wird „gecancelt“
    Tags:
    Kinder, Flüchtlinge, Beruf, Feiertag, Lehrer, UNESCO, UdSSR, Frankreich, Vietnam
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Bilder