20:37 17 Januar 2019
SNA Radio
    Bilder

    Russinnen zeigen ihre graziöse Stärke bei Turn-WM in Doha

    Zum Kurzlink
    7973
    • Russinnen zeigen ihre graziöse Stärke bei Turn-WM in Doha
    • Russinnen zeigen ihre graziöse Stärke bei Turn-WM in Doha
    • Russinnen zeigen ihre graziöse Stärke bei Turn-WM in Doha
    • Russinnen zeigen ihre graziöse Stärke bei Turn-WM in Doha
    • Russinnen zeigen ihre graziöse Stärke bei Turn-WM in Doha
    • Russinnen zeigen ihre graziöse Stärke bei Turn-WM in Doha
    • Russinnen zeigen ihre graziöse Stärke bei Turn-WM in Doha
    • Russinnen zeigen ihre graziöse Stärke bei Turn-WM in Doha
    • Russinnen zeigen ihre graziöse Stärke bei Turn-WM in Doha
    • Russinnen zeigen ihre graziöse Stärke bei Turn-WM in Doha
    • Russinnen zeigen ihre graziöse Stärke bei Turn-WM in Doha
    • Russinnen zeigen ihre graziöse Stärke bei Turn-WM in Doha
    © Sputnik / Alexey Filippov
    Die Russin Angelina Melnikowa vor dem Start.

    Das russische Geräteturnen erlebt momentan einen Generationswechsel. Vor der kommenden Sommerolympiade in Tokio übergeben die bisherigen Sieger dem talentierten Nachwuchs allmählich die Schlüsselrollen in der Nationalmannschaft. Die am Samstag abgeschlossene Turn-WM in Doha ist deshalb zu einer wichtigen Prüfung für die jungen Athleten geworden.

    Während der männliche Teil der russischen Mannschaft Triumphe im individuellen Mehrkampf und am Boden dank Artur Dalalojan zu verzeichnen hatte, gewannen die Russinnen Silbermedaillen im Team-Finale. Die von der legendären Simone Biles geführte US-Mannschaft blieb immer noch unerreichbar und erreichte gegenüber den russischen Turnerinnen einen Abstand von 10 Punkten.

    Dennoch waren sich sowohl die Trainer als auch die Athleten selbst darin einig, dass noch höhere Leistungen erwartet werden können. Einen indirekten Beweis für das Potenzial der Russen gab auch der offizielle Zeitnehmer der Wettkämpfe Longines, indem die schweizerische Firma den beiden besten Athleten der Mannschaft, Angelina Melnikowa und Artur Dalalojan, einen Sonderpreis für Eleganz verlieh.

    In dieser Fotostrecke zeigt Sputnik die Hoffnungen des russischen Kunstturnens sowie ihre künftigen Konkurrentinnen bei der jüngsten Weltmeisterschaft in Katar.

    Tags:
    Turnerin, Turnen, Russinnen, sexy, Fotos, Gold, Sport, Frauen, Olympia 2020 in Tokio, IOC, WADA, Elisabeth Sietz, Simone Biles, Alija Mustafina, Doha, Tokio, Kanada, Schweiz, Katar, Großbritannien, Deutschland, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder

    • Las Luminarias: Im Sattel über lodernde Flammen
      Letztes Update: 14:43 17.01.2019
      14:43 17.01.2019

      Las Luminarias: Im Sattel über lodernde Flammen

      Das Festival Las Luminarias ist eines der spektakulärsten Volksfeste in Spanien. Es fand in einem Dorf knapp 100 Kilometer von Madrid entfernt statt. Die auffallendsten Momente des Festivals – in der Fotostrecke von Sputnik.

      15
    • Die „Beatles“ und die Frauen an ihrer Seite
      Letztes Update: 20:01 16.01.2019
      20:01 16.01.2019

      Die „Beatles“ und die Frauen an ihrer Seite

      Am 16. Januar wird in der Welt der Internationale Beatles-Tag gefeiert. Sputnik zeigt in dieser Fotostrecke die Frauen, die als die „besseren Hälften“ der berühmten Musiker in die Geschichte eingegangen sind.

      10
    • Rallye Dakar in Peru: So schlagen sich die russischen Kamaz-Teams
      Letztes Update: 15:08 15.01.2019
      15:08 15.01.2019

      Rallye Dakar in Peru: So schlagen sich die russischen Kamaz-Teams

      Die Rallye Dakar, die insgesamt zum 41. Mal und zum elften Mal in Südamerika stattfindet, verläuft dieses Mal quer durch das Territorium nur eines Landes, nämlich Peru. Wie sich das russische Team Kamaz-Master durch die Rallye in Peru kämpft, zeigt Sputnik in dieser Fotostrecke. Klicken Sie sich durch!

      13
    • Legendärer Panzer T-34: Rückkehr in die Heimat
      Letztes Update: 19:30 14.01.2019
      19:30 14.01.2019

      Legendärer Panzer T-34: Rückkehr in die Heimat

      30 Panzer des Typs T-34 sind aus Laos nach Russland gebracht worden. Die Panzer werden zunächst ins Gebiet Moskau gebracht und dann bei den Siegesparaden gezeigt. Die Rückkehr der legendären Kampfpanzer in die Heimat – in der Fotostrecke von Sputnik.

      8