08:43 19 Dezember 2018
SNA Radio
    Bilder

    Top-Bilder der Woche: Dancing King und Protestkultur auf Französisch

    Zum Kurzlink
    0 400
    • Top-Bilder der Woche: Dancing King und Protestkultur auf Französisch
    • Top-Bilder der Woche: Dancing King und Protestkultur auf Französisch
    • Top-Bilder der Woche: Dancing King und Protestkultur auf Französisch
    • Top-Bilder der Woche: Dancing King und Protestkultur auf Französisch
    • Top-Bilder der Woche: Dancing King und Protestkultur auf Französisch
    • Top-Bilder der Woche: Dancing King und Protestkultur auf Französisch
    • Top-Bilder der Woche: Dancing King und Protestkultur auf Französisch
    • Top-Bilder der Woche: Dancing King und Protestkultur auf Französisch
    • Top-Bilder der Woche: Dancing King und Protestkultur auf Französisch
    • Top-Bilder der Woche: Dancing King und Protestkultur auf Französisch
    • Top-Bilder der Woche: Dancing King und Protestkultur auf Französisch
    • Top-Bilder der Woche: Dancing King und Protestkultur auf Französisch
    • Top-Bilder der Woche: Dancing King und Protestkultur auf Französisch
    • Top-Bilder der Woche: Dancing King und Protestkultur auf Französisch
    • Top-Bilder der Woche: Dancing King und Protestkultur auf Französisch
    • Top-Bilder der Woche: Dancing King und Protestkultur auf Französisch
    © AFP 2018 / Mladen Antonov
    Bewohner eines jakutischen Dorfes zerstäuben kochendes Wasser bei minus 41 Grad.

    Die schönsten und berührendsten Bilder, die von Fotokorrespondenten verschiedener Nachrichtenagenturen in der scheidenden Woche gemacht wurden, zeigt Ihnen Sputnik in dieser Fotostrecke.

    Die letzte November-Woche war wieder ereignisreich. Während der US-Machthaber Rauchbomben gegen den Migrantenzug an der Grenze zu Mexiko einzusetzen befahl, machte sein französischer Amtskollege das Gleiche – jedoch gegen eigene Bürger in Paris. Russland antwortete auf die Eskalation in Krimgebiet derweil mit der Stationierung von Raketenkomplexen und der Eröffnung eines japanischen Gartens auf der Halbinsel.

    Tags:
    Ballett, Proteste, Kamel, Migranten, Polizei, Grenze, S-400, Donald Trump, Emmanuel Macron, Jakutien, Thailand, Mexiko, Sotschi, Paris, Indien, Krim, USA, Frankreich, Russland, China
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder

    • Das sind Russlands beliebteste Sehenswürdigkeiten
      Letztes Update: 16:24 18.12.2018
      16:24 18.12.2018

      Das sind Russlands beliebteste Sehenswürdigkeiten

      Die russische Statistikagentur TourStat hat ein Ranking der bei Touristen populärsten Sehenswürdigkeiten Russlands veröffentlicht. Die Liste wurde anhand der Besucherzahl sowie der Meinungen im Internet erstellt. Die fünf wichtigsten Sehenswürdigkeiten zeigt Sputnik in dieser Fotostrecke – klicken Sie sich durch!

      10
    • „Miss Universe“-Kandidatinnen im Bikini
      Letztes Update: 07:41 15.12.2018
      07:41 15.12.2018

      „Miss Universe“-Kandidatinnen im Bikini

      Am 17. Dezember findet in Thailand das Finale des Schönheitswettbewerbs „Ms. Universe 2018“ statt. Am 13. Dezember wurde das Halbfinale (Preliminary) ausgetragen, wobei sich die Teilnehmerinnen auf der Bühne in Badeanzügen blicken ließen. Sputnik zeigt die schönsten Bilder – klicken Sie sich durch!

      20
    • Studie: Diese Tiere und Pflanzen sind eine Gefahr für Europa
      Letztes Update: 20:08 14.12.2018
      20:08 14.12.2018

      Studie: Diese Tiere und Pflanzen sind eine Gefahr für Europa

      Globalisierung ist kein rein wirtschaftlicher Begriff: Es kommt ziemlich oft vor, dass gewisse Tiere und Pflanzen neue Territorien erreichen und sich dort sehr intensiv und aggressiv vermehren.

      9
    • Trotz EU-Resolution: So wird Nord Stream 2 gebaut
      Letztes Update: 17:25 14.12.2018
      17:25 14.12.2018

      Trotz EU-Resolution: So wird Nord Stream 2 gebaut

      Die Gaspipeline Nord Stream 2 wird weiterverlegt. Die Bundesregierung hat nun auch bestätigt, dass die am Mittwoch angenommene Resolution des EU-Parlaments mit Aufruf zum Abbruch des Projektes an der deutschen Position nichts ändert. Die „Nord Stream 2 AG“ gewährt uns mittlerweile Einblicke in ihre Arbeit.

      10