12:50 27 Januar 2020
SNA Radio
    Bilder

    Ein halbes Jahr im All: Der Flug von Alexander Gerst – FOTOs

    Zum Kurzlink
    0 303
    Abonnieren
    • Ein halbes Jahr im All: Der Flug von Alexander Gerst
    • Ein halbes Jahr im All: Der Flug von Alexander Gerst
    • Ein halbes Jahr im All: Der Flug von Alexander Gerst
    • Ein halbes Jahr im All: Der Flug von Alexander Gerst
    • Ein halbes Jahr im All: Der Flug von Alexander Gerst
    • Ein halbes Jahr im All: Der Flug von Alexander Gerst
    • Ein halbes Jahr im All: Der Flug von Alexander Gerst
    • Ein halbes Jahr im All: Der Flug von Alexander Gerst
    • Ein halbes Jahr im All: Der Flug von Alexander Gerst
    • Ein halbes Jahr im All: Der Flug von Alexander Gerst
    • Ein halbes Jahr im All: Der Flug von Alexander Gerst
    • Ein halbes Jahr im All: Der Flug von Alexander Gerst
    • Ein halbes Jahr im All: Der Flug von Alexander Gerst
    • Ein halbes Jahr im All: Der Flug von Alexander Gerst
    • Ein halbes Jahr im All: Der Flug von Alexander Gerst
    • Ein halbes Jahr im All: Der Flug von Alexander Gerst
    • Ein halbes Jahr im All: Der Flug von Alexander Gerst
    • Ein halbes Jahr im All: Der Flug von Alexander Gerst
    © Sputnik / Kirill Kalinnikow
    Die Crew der ISS-Expedition im russischen Juri-Gagarin-Kosmonautentrainingszentrum (von links nach rechts): Serena Auñón-Chancellor (Nasa), Sergej Prokopjew (Roskosmos) und Alexander Gerst (ESA).

    Am 20. Dezember ist das Sojus-Raumschiff samt Trio-Besatzung, bestehend aus dem Russen Sergej Prokopjew, der Amerikanerin Serena Auñón-Chancellor und dem Deutschen Alexander Gerst, in der kasachischen Steppe sicher gelandet. Für den Hohenloher Gerst war es bereits die zweite Mission in seiner kosmischen Laufbahn.

    Der Deutsche absolvierte den Flug zur Internationalen Raumstation im Rahmen der Horizons-Mission von der Europäischen Weltraumbehörde (ESA), die vom 6. Juni bis 20. Dezember dieses Jahres dauerte. In diesem Zeitraum übernahm Gerst das Kommando über die Raumstation und führte über 60 wissenschaftliche Experimente in der Umlaufbahn durch. Unsere Bilderstrecke dokumentiert den ereignisreichen ISS-Aufenthalt des deutschen Astronauten.

    Zum Thema:

    „Mir ist das zu kindlich“: So reagiert DEU-Sportchef auf Triumph von Russinnen bei Eiskunstlauf-EM
    Diese interaktive Karte dokumentiert Ausbreitung des neuen Coronavirus
    Über 80 Menschen an Bord: Flugzeug in Afghanistan abgestürzt – Berichte
    Kretschmer plädiert auch in „Bild“-Zeitung für Aufhebung der Russland-Sanktionen – Söder in Moskau
    Tags:
    Weltraumforschung, Astronauten, Weltraumbahnhof, Internationale Raumstation ISS, Europäische Raumfahrtbehörde (ESA), ESA, NASA, Roskosmos, Alexander Gerst, Sergej Prokopijew, Juri Gagarin, Baden-Württemberg, Stuttgart, Kasachstan, Baikonur, Deutschland, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder

    • Letztes Update: 10:00 27.01.2020
      10:00 27.01.2020

      Vor 75 Jahren: Als sowjetische Soldaten die Überlebenden von Auschwitz befreiten

      Vor 75 Jahren, am 27. Januar 1945, befreiten sowjetische Truppen das KZ-Lager Auschwitz. Die zum Tode verurteilten Gefangenen hatten plötzlich Hoffnung auf Leben. Den Befreiern bot sich ein Bild des Grauens. Die Todesfabrik der Nazis nahe der polnischen Kleinstadt Auschwitz – in der Fotostrecke von Sputnik.

      12
    • Leben wie auf dem Roten Planeten: Marssiedlung in kalifornischer Wüste geplant
      Letztes Update: 09:00 25.01.2020
      09:00 25.01.2020

      Leben wie auf dem Roten Planeten: Marssiedlung in kalifornischer Wüste geplant

      Von

      Das Unternehmen „Interstellar Lab“ plant für 2021 den Bau einer Marskolonie – auf der Erde. Der überdachte Komplex soll in der kalifornischen Mojave-Wüste entstehen und bis zu 100 Personen Platz bieten.

      9
    • Letztes Update: 18:22 20.01.2020
      18:22 20.01.2020

      Katze aus Sibirien kann dank Pfoten-Prothesen wieder Leben genießen

      Tierärzte in der russischen Stadt Nowosibirsk haben 3D-Prothesen genutzt, um die Beine einer Katze namens Dymka (d.t. Dunst, offenbar wegen ihres nebelgrauen Fells) wiederherzustellen. Wie sich die Mieze auf ihr neues, etwas robotisiertes, Leben gewohnt hat, können Sie in dieser Sputnik-Fotostrecke sehen.

      7
    • Letztes Update: 14:26 20.01.2020
      14:26 20.01.2020

      Berlin Fashion Week: Korsetts, Russen-Mützen und Cancan

      In Berlin ist die Modewoche zu Ende gegangen, die in vielerlei Hinsicht die Schauen der so genannten „Big Four“ übertrumpft hat. Obwohl vor allem Kollektionen einheimischer Designer präsentiert wurden, sorgten die Shows für sehr großes Aufsehen.

      15