10:58 23 Februar 2020
SNA Radio
    Bilder

    Einfach fantastisch: Unglaubliche Aufnahmen vom Baikalsee

    Zum Kurzlink
    41312
    Abonnieren
    • Einfach fantastisch: Unglaubliche Aufnahmen vom Baikalsee
    • Einfach fantastisch: Unglaubliche Aufnahmen vom Baikalsee
    • Einfach fantastisch: Unglaubliche Aufnahmen vom Baikalsee
    • Einfach fantastisch: Unglaubliche Aufnahmen vom Baikalsee
    • Einfach fantastisch: Unglaubliche Aufnahmen vom Baikalsee
    • Einfach fantastisch: Unglaubliche Aufnahmen vom Baikalsee
    • Einfach fantastisch: Unglaubliche Aufnahmen vom Baikalsee
    • Einfach fantastisch: Unglaubliche Aufnahmen vom Baikalsee
    • Einfach fantastisch: Unglaubliche Aufnahmen vom Baikalsee
    • Einfach fantastisch: Unglaubliche Aufnahmen vom Baikalsee
    • Einfach fantastisch: Unglaubliche Aufnahmen vom Baikalsee
    • Einfach fantastisch: Unglaubliche Aufnahmen vom Baikalsee
    • Einfach fantastisch: Unglaubliche Aufnahmen vom Baikalsee
    • Einfach fantastisch: Unglaubliche Aufnahmen vom Baikalsee
    • Einfach fantastisch: Unglaubliche Aufnahmen vom Baikalsee
    • Einfach fantastisch: Unglaubliche Aufnahmen vom Baikalsee
    © Sputnik / Vladimir Smirnov
    Die Milchstraße im Tal des Flusses Anga, der in den Baikal mündet.

    Der Baikalsee und seine Umgebung beeindrucken Touristen zu jeder Jahreszeit, doch im Winter sieht der tiefste Binnensee der Welt einfach unglaublich fantastisch aus.

    Fantastische Landschaftsbilder vom Baikalsee – in der Fotostrecke von Sputnik.

    Zum Thema:

    Geheime Absprache um Steuermillionen: SPD-Spitzenpolitiker unter Verdacht
    Wenn im Glashaus keine Scheiben mehr sind — Die verlogenen Positionen der Thüringer CDU und FDP
    Neuester Schützenpanzer BMP-3 aus Russland von irakischen Soldaten getestet – Video
    Sahara-Sandsturm bringt Leben auf den Kanaren zum Stillstand – Video
    Tags:
    Landschaft, Insel, Eis, Milchstraße, Tourismus, Natur, See, Baikalsee, Baikal-Region, Sibirien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Mehr Bilder