16:56 17 November 2019
SNA Radio
    Bilder

    Sotschi fünf Jahre nach Olympia

    Zum Kurzlink
    2315110
    Abonnieren
    • Sotschi fünf Jahre nach Olympia
    • Sotschi fünf Jahre nach Olympia
    • Sotschi fünf Jahre nach Olympia
    • Sotschi fünf Jahre nach Olympia
    • Sotschi fünf Jahre nach Olympia
    • Sotschi fünf Jahre nach Olympia
    • Sotschi fünf Jahre nach Olympia
    • Sotschi fünf Jahre nach Olympia
    • Sotschi fünf Jahre nach Olympia
    • Sotschi fünf Jahre nach Olympia
    • Sotschi fünf Jahre nach Olympia
    • Sotschi fünf Jahre nach Olympia
    • Sotschi fünf Jahre nach Olympia
    • Sotschi fünf Jahre nach Olympia
    • Sotschi fünf Jahre nach Olympia
    • Sotschi fünf Jahre nach Olympia
    • Sotschi fünf Jahre nach Olympia
    © Sputnik / Alexej Kudenko
    Vor den Olympischen Winterspielen 2014 waren Wintersportarten im subtropischen Sotschi eher untypisch – wie etwa Beach Volleyball im Februar mitten in Sibirien.

    Vor genau fünf Jahren wurden in Sotschi die Olympischen Winterspiele 2014 eröffnet. Neue Hotels, Straßen, Sportstätten – die Stadt hatte sich im Vorfeld der Spiele stark verändert. Doch viele Menschen hatten nicht geglaubt, dass die olympischen Hinterlassenschaften auch nach den Spielen funktionieren würden.

    Man kann feststellen, dass diese Zweifel unangebracht waren: Sotschi ist aktuell ein ganzjähriger luxuriöser Urlaubsort. Was aus der „Metropole des Sports“ am Schwarzen Meer nach den Winterspielen vor fünf Jahren geworden ist, zeigt Sputnik in dieser Fotostrecke. Klicken Sie sich durch!

    Tags:
    Ressort, Kurort, Skifahrer, Schlittschuhläuferin, Olympia, Sport, Tourismus, Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi, Schwarzes Meer, Sotschi, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder

    • Flughafen Tempelhof: Eine Reise in die Vergangenheit des größten Baudenkmals Europas
      Letztes Update: 10:15 17.11.2019
      10:15 17.11.2019

      Flughafen Tempelhof: Eine Reise in die Vergangenheit des größten Baudenkmals Europas

      Von

      Der Flughafen Tempelhof ist ein Ort mit reicher Geschichte. Auch nachdem der Flughafen geschlossen wurde, wird das Gebäude immer noch vielfältig genutzt. Die Firma „Berlin Kompakt“ bietet täglich die Führungen „Mythos Tempelhof“ und „Verborgene Orte“ an, um die Geschichte dieses historischen Monuments Besuchern näher zu bringen.

      15
    • Striptease made in Sachsen: Deutscher Burlesque-Star Mama Ulita und ihre Vorbilder
      Letztes Update: 11:05 16.11.2019
      11:05 16.11.2019

      Striptease made in Sachsen: Deutscher Burlesque-Star Mama Ulita und ihre Vorbilder

      Von

      Die Leipzigerin Mama Ulita ist die Mutter der sächsischen Burlesque-Szene – in der Fotostrecke sehen Sie Eindrücke ihrer Auftritte und wer den deutsche Burlesque-Star inspiriert. Getreu dem Motto: „Ich lass mich lieben von denen, die mich anschauen und bin auch selbstverliebt.“

      19
    • Der Kreml von Welikij Nowgorod und andere Bilder einer Reise
      Letztes Update: 11:44 15.11.2019
      11:44 15.11.2019

      Der Kreml von Welikij Nowgorod und andere Bilder einer Reise

      Von

      Die Autonome nichtkommerzielle Organisation „Tourismusbüro Rus Nowgorodskaja“, deren Anliegen die Entwicklung des Tourismus im russischen Gebiet Nowgorod ist, hat Journalisten und Vertreter von Reisefirmen zu einer Informationstour nach Welikij Nowgorod und in das Gebiet eingeladen. Sputnik war auch dabei.

      19
    • Doch am Dienstag wurden hier andere Container verladen: Hightech-Produkte aus China, die über eine Fähre aus dem russischen Hafen Baltijsk angekommen sind – alles andere als auf traditionellem Seeweg.
      Letztes Update: 18:30 13.11.2019
      18:30 13.11.2019

      Güterzug aus China auf Rügen: Seidenstraße eröffnet neue Route

      Von

      Ein Zug aus China, hat Rügen erreicht – auf einer Fähre. Mit der Ankunft der Container aus der chinesischen Stadt Xi’an wurde eine weitere Route der „neuen Seidenstraße“ eröffnet. Sputnik war vor Ort und hat das Ereignis in Bildern festgehalten.

      11