04:22 22 April 2019
SNA Radio
    Bilder

    6 Prozent mehr Lohn und Kitaplätze für alle: 12.000 Menschen bei Warnstreik in Berlin

    Zum Kurzlink
    Ilona Pfeffer
    2384
    • Warnstreik in Berlin
    • Warnstreik in Berlin
    • Warnstreik in Berlin
    • Warnstreik in Berlin
    • Warnstreik in Berlin
    • Warnstreik in Berlin
    • Warnstreik in Berlin
    • Warnstreik in Berlin
    • Warnstreik in Berlin
    • Warnstreik in Berlin
    • Warnstreik in Berlin
    • Warnstreik in Berlin
    © Sputnik / Ilona Pfeffer
    Warnstreik in Berlin

    Am Mittwoch sind ersten Schätzungen zufolge etwa 12.000 Menschen dem Aufruf von Verdi und anderen DGB-Gewerkschaften gefolgt, um für mehr Lohn und bessere Arbeitsbedingungen zu demonstrieren. Im Rahmen des Warnstreiks haben auch zahlreiche Schulen und Kitas ihre Arbeit niedergelegt.

    Nachdem auch die zweite Verhandlungsrunde für die Beschäftigten der Länder am 6. und 7. Februar 2019 in Potsdam keine Annäherung gebracht hatte, haben die Gewerkschaften bundesweit zu Warnstreiks aufgerufen. In der Hauptstadt hatte Verdi alle Tarifbeschäftigten, Auszubildenden und Praktikant/-innen des Landes Berlin, an den Hochschulen, den Senatsverwaltungen, in den Berliner Bezirksämtern, den Kita-Eigenbetrieben und Horten sowie bei der Berliner Feuerwehr am Mittwoch ab Dienstbeginn zum ganztägigen Warnstreik aufgerufen.

    Zu den Forderungen heißt es in der Streikankündigung von Verdi:

    „Die Gewerkschaften fordern für die Tarif- und Besoldungsrunde 2019 im öffentlichen Dienst der Länder Verbesserungen im Gesamtvolumen von sechs Prozent, mindestens aber 200 Euro pro Monat, bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Für die Auszubildenden wird eine Erhöhung der Vergütungen um 100 Euro pro Monat gefordert. Darüber hinaus erwarten die Gewerkschaften strukturelle Verbesserungen in der Eingruppierung, wie sie bereits bei den Verhandlungen mit dem Bund und den Kommunen vollzogen wurden sowie für den Krankenpflegebereich die Anhebung der Tabellenwerte der sogenannten Pflegetabelle um 300 Euro.“

    Tags:
    Warnstreik, Hochschulen, Arbeitsbedingungen, Berlin, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder

    • Einzigartige Bilder: Sowjetische Feldherren ganz privat
      Letztes Update: 08:45 21.04.2019
      08:45 21.04.2019

      Einzigartige Bilder: Sowjetische Feldherren ganz privat

      Im Vorfeld des 74. Jahrestages des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg wurde auf der Website des russischen Verteidigungsministeriums eine Rubrik eröffnet, die einzigartigen Familienfotos sowjetischer Feldherren gewidmet ist.

      12
    • Gary Oldman in dem Film Bram Stoker’s Dracula (1992)
      Letztes Update: 20:28 20.04.2019
      20:28 20.04.2019

      PR-Agent von Untoten: Zum Jahrestag des Todes des Vampirvaters

      Am 20. April 1912 starb der Schöpfer des berühmtesten Vampirs der Welt – der irische Schriftsteller Abraham „Bram“ Stoker. Sein „Graf Dracula“ war das Vorbild und die Inspiration für viele Verfilmungen und Vampir-Geschichten.

      7
    • World Press Photo: Weinendes Mädchen an der Grenze und andere Gewinner
      Letztes Update: 09:06 20.04.2019
      09:06 20.04.2019

      World Press Photo: Weinendes Mädchen an der Grenze und andere Gewinner

      Die Gewinner des international angesehensten Fotojournalismus-Wettbewerbs World Press Photo sind bekannt gegeben worden.

      16
    • Deutschland: „Das exotische Land“
      Letztes Update: 11:00 19.04.2019
      11:00 19.04.2019

      Deutschland: „Das exotische Land“

      von Alexander Boos

      Bilder eines der bedeutendsten Fotografen der deutschen Nachkriegsgeschichte werden noch bis zum 12. Mai im Berliner „Deutschen Historischen Museum“ gezeigt. Stefan Moses fotografierte Kanzler Adenauer und Menschen im Berufsalltag.

      9