14:13 16 Februar 2019
SNA Radio
    Bilder

    Knappe Bikinis, roter Teppich: Eindrücke aus dem Miss Germany Camp 2019

    Zum Kurzlink
    112063
    • 16 Missen aus 16 Bundesländern auf einer Kanarischen Insel? Das bedeutete beim Miss-Germany-Camp natürlich Spaß im Pool.
    • Die Mädels zeigten sich alle von der sonnigen Seite, wie hier Miss Mecklenburg-Vorpommern (Lena Rottloff). Mit einer Größe von gerade einmal 1,53 Meter war sie zugleich die kleinste Miss in der Geschichte des Schönheitswettbewerbs.
    • Miss Bremen (Marianne Kock) betonte für die Kamera bewusst ihre sinnliche Seite…
    • …und Miss Niedersachsen (Sarah Wipperfürth) verriet das Geheimnis ihrer Tätowierung: Es sei der Kussmund ihrer Mutter, mit dem Spruch gepaart „Where Life begins and Love never ends“ (zu Deutsch: Wo das Leben beginnt und die Liebe nie endet).
    • Aber natürlich ging es im Camp nicht nur um Spaß im Pool, sondern auch um knallhartes Business: Unter der gleißenden Sonne mussten die Missen ein Laufsteg-Training absolvieren, hier etwa die Miss Sachsen-Anhalt (Celine Peschek) im Vordergrund.
    • Hier zu sehen: Miss Brandenburg (Marie-Charlott Köhler) aus Cottbus.
    • Am Rande des Laufstegs glänzte auch etwa Miss Sachsen (Anastasia Aksak) im Interview. Anastasia ist halb Russin, halb Türkin und ist dreisprachig aufgewachsen.
    • Aussehen ist Arbeit, und die geschieht gewöhnlich im Hintergrund. Und so wurden auch die Missen von einem Team aus professionellen Makeup-Artists den ganzen Tag betreut. Dann ging es oft schon leicht bekleidet hinaus, um Instagram & Co. mit den neusten Fotos zu versorgen.
    • Miss Bayern (Verena Mann) nach der Verwandlung durch das Makeup-Team.
    • Und hier Miss Nordrhein-Westfalen (Lara-Kristin Bayer).
    • So geschminkt und frisiert wurden die Missen in diverse Fotoshootings eingebunden.
    • Aber nach was aussehen ist nicht alles, man muss sich auch gut geben. Deshalb gab es für die jungen Damen auch einen Knigge-Workshop, bei dem es besonders um Manieren bei Tisch ging.
    • Sehr elegant nahm sich beim Knigge-Workshop Miss Rheinland-Pfalz aus (Alina Cara Bayer).
    • Aber auch auf dem Catwalk wusste sie sich überzeugend zu geben.
    • Und Miss Saarland (Miriam Cissé) wusste mit ihrem Lächeln die Zuschauer zu erfreuen.
    • Sputnik hatte auch Gelegenheit mit Nikeata Thompson ein Interview zu führen. Fazit des Redakteurs: richtig coole Frau!
    • Ebenso mit Miss Baden-Württemberg (Nadine Berneis), die beruflich Polizistin und nebenberuflich Modell ist.
    • Mit Miss Thüringen (Natali Grekov), die im Alter von sieben Jahren nach Deutschland gezogen ist, wurde sogar gemütlich auf Russisch geplaudert.
    • Miss Mecklenburg-Vorpommern, Zahntechnikerin von Beruf, erzählte am Rande des Pools von ihrer Kindheit auf dem Land und dass sie eigentlich recht schüchtern sei.
    • Aber trotz der vielen Interviews und Workshops, hatten die Damen immer wieder auch ein paar Stündchen Zeit, um das zu tun, was man auf den Kanaren am liebsten tut: einfach mal die Sonne genießen.
    • 16 Missen, 16 Bundesländer, aber nur eine Miss Germany. Am 23. Februar fällt die Entscheidung. Wir wünschen den Damen viel Erfolg!
    © Sputnik /
    16 Missen aus 16 Bundesländern auf einer Kanarischen Insel? Das bedeutete beim Miss-Germany-Camp natürlich Spaß im Pool.

    Am 23. Februar wird die neue Miss Germany gewählt. Auf das Finale wurden die Damen im Miss-Germany-Camp auf der sonnigen Insel Fuerteventura vorbereitet.

    Dort plantschten die Damen nicht nur fröhlich im Pool, sondern lernten auch, den roten Teppich zu erobern und sich in gehobener Gesellschaft angemessen zu verhalten. Sputnik war dabei.

    >>>„Sex statt Sanktionen“: Sputnik auf der größten Erotikmesse der Welt – VIDEO<<<

    Tags:
    Bilder, Fotos, Schönheitswettbewerb, Frauen, Miss Germany 2019, Kanaren, Kanarische Inseln, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder