SNA Radio
    Bilder

    Intensives Make-up und romantisches Ballett-Tutu: Jugendtanzfestival TANZOLYMP

    Zum Kurzlink
    Yulia Fedorova
    0 310
    • Am ersten Tag treten die Teilnehmer in den Kategorien Klassischer, Neoklassischer und Moderner Tanz auf.
    • Die Italienerin Giorgia Ferraro dreht eine Fouetté.
    • Vor der Aufführung muss man sich erst mental einstimmen.
    • Das Wettbewerbsprogramm wird von einer internationalen Jury bewertet, die aus namhaften Tänzern, Lehrern und Choreografen besteht. Innerhalb von drei Tagen müssen sie sich mehr als 700 Tanznummern ansehen.
    • Eine junge Tänzerin wartet hinter den Kulissen auf ihren Auftritt.
    • Laura Muschioni aus Brasilien begeistert das Publikum mit ihrer Flexibilität.
    • In wenigen Minuten wird diese Tänzerin ihre Darbietung der Öffentlichkeit und vor allem der Jury präsentieren.
    • Während des langen Wartens steigt die Aufregung der Tänzer.
    • Um die Nervosität nach der Aufführung zu verringern und neue Kräfte zu tanken, befindet sich nebenan ein Buffet.
    • Die Tänzer sollen sich von Zeit zu Zeit in der Teilnehmerliste vergewissern, ihren Auftritt nicht zu verpassen.
    • Das Make-up soll perfekt aussehen. Je mehr Schminke, desto ausdrucksstärker ist das Gesicht.
    • Wenn alles vorbei ist, kann man sich wieder in gewöhnliche Kleidung umziehen und am Telefon sitzen.
    © Sputnik / Simon Villegas
    Am ersten Tag treten die Teilnehmer in den Kategorien Klassischer, Neoklassischer und Moderner Tanz auf.

    Unter dem Motto „Tanz ist die Weltsprache“ findet in Berlin zum 16. Mal das internationale Tanzfestival TANZOLYMP statt. Hunderte junge Tänzer aus aller Welt versammeln sich im Russischen Haus der Wirtschaft und Kultur in Berlin, um ihre Talente zu zeigen.

    Sputnik verfolgte die künstlerischen Darbietungen mit großem Genuss und warf auch einen Blick hinter die Kulissen.

    Tags:
    Bilder, Wettbewerb, Festival, Theater, Balett, Russisches Haus der Kultur und Wissenschaft, Berlin, Russland, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Bilder